zu den Service-Informationen

Leserbriefe

Wir behalten uns vor, Leserbriefe erst nach Durchsicht zu veröffentlichen und persönlich beleidigende oder unsachliche Beiträge zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen! Inhaltlich verantwortlich ist der jeweilige Verfasser. Anonyme Leserbriefe werden nicht veröffentlicht, auf Wunsch anonymisieren wir sie jedoch vor der Veröffentlichung.

Leserbrief für Langeoog News schreiben

Forum Leserbriefe

Moin,

das Leserbriefe Forum auf Langeoog News bietet allen die irgendetwas auf dem Herzen haben und dies mitteilen möchten, eine schöne Möglichkeit es hier zu tun. Ob Großes oder Kleines angesprochen wird ist m.E.völlig nebensächlich, vorausgesetzt, das Thema hat einen Bezug zur Insel. In freue mich auf viele weitere Leserbriefe!

Probleme

Moin nach Langeoog.

Endlich kann wieder über große Probleme diskutiert werden. Kippen und Hundeeinbahnwege. Manchmal muss ich auf den Kalender schauen, ob wir nicht den 1. April haben. Trotzdem bleibt Langeoog einer meiner Lieblingsorte.

Leserbriefe nur für Einheimische

Liebe Frau Ebel,

mir war in der Tat auch nicht klar, dass das Erstellen von Leserbriefen nur Insulanern vorbehalten ist, dass das Mitteilen von Erfahrungen, Erlebtem, Gutem wie Schlechtem, Lob und Tadel von Außenstehenden und Urlaubern lediglich als „vollkommen sinnbefreite Beiträge und Einmischung in das Inselleben von aussen“ angesehen werden!

Ich dachte, und ich hoffe, da liege ich nicht ganz falsch, genau dieser zwanglose Austausch wäre der Sinn dieser Seite. Für konstruktive Inselinterna wurde hier doch eigens das Bürgerforum eingerichtet, dessen Lektüre dann für Sie vielleicht sinnvoller ist.

Herzliche Grüße von Außen

Günther,Kiel , 06.06.2022

Einbahnstraße für Hunde

Moin,

am Pfingstwochenende staunte Ich nicht schlecht was sich die Insel für die Hundebesitzer einfallen gelassen hat. Auf Nachfrage wurde mir erzählt das es Frau Horn angeordnet hat....

Selbst als Raucher versteht es sich von selbst seine Kippen nicht am Strand zu entsorgen geschweige abschnitte zu schaffen wo das Rauchen konsequent verboten werden sollte ( Rauchfreier Strandabschnitt) finde ich vollkommen in Ordnung. Zumal in Restaurants auch nicht mehr geraucht werden darf ausser wenige einzelne die noch Raucherbereiche anbieten.

Aber eine Einbahnstraße für Hundegassigänger zwischen Mutter Kinder Kurheim und Ullis Kiosk ( 2 Strandabschnitte) da musste Ich wirklich sehr drüber schmunzeln.

Der Mitarbeiter von der Strandkorb Vermietung hat mich darauf aufmerksam gemacht das es nur noch in einer Richtung gestattet ist diesen Weg zu bestreiten...nähmlich nur von Ulli´s Kiosk Richtung Flinthörn NICHT UMGEKEHRT!!!

Dabei ist an den Übergängen alles als Hundestrand gekennzeichnet!!!!

Nun frage ich mich nach der Logik und ich finde leider keine.

Falls der Hund tatsächlich sein Geschäft am Strand machen sollte ist es selbstverständlich zu entsorgen, egal in welche Richtung das Herrchen/Frauchen sich bewegen sollte.

Anleinen auch selbstverständlich, egal in welcher Richtung.

Was machen die ganzen Strandkorb Mieter mit dem Vierbeiner Übergang Kirchpad...? eigentlich müssen Sie ja zum Übergang Richtung Flinthörn laufen und dürfen sich nicht über die Düne Kirchpad bewegen wegen der Einbahnstraße.

Bitte überdenken Sie mal Ihre Entscheidung oder teilen Sie mir bitte die Logik mit.

Ein Vierbeiner bezahlt sooo viel Geld um auf die Insel befördert zu werden ( mehr als ein Kind). Das Freiheiten eingeschränkt werden ist vollkommen Sinnvoll...aber so ..?

Mit freundlichen Grüßen

Oliver

 

Fam. Klafft,Langeoog , 06.06.2022

Saubere Strände und Einmischung in das Insel Leben von aussen

Moin Langeoog. moin Frau Ebel.

Mein Name ist Manny aus Andernach und ich bin Raucher.

Möglicherweise haben Sie mit Ihrem Beitrag auch den letzten Raucher, der das noch nicht wusste, erreicht.

Glückwunsch!!

Ihr Beitrag bezieht sich allerdings nicht alleine auf die Insel Langeoog, sondern weltweit. Sie haben ja recht mit dem was Sie schreiben und ich glaube, jeder Raucher und Nichtraucher hat das irgendwie vorher schon gewusst.

Trotzdem "Danke" für die Hinweise.

Sie beschweren sich nun zum wiederholten Mal über die Einmischung in das Insel Leben von außen. Was soll das?

Ich glaube diese Seite ist doch da, um sich, wie auch immer, zu äußern. Meine Frau und ich (beide Raucher) kommen gerne nach Langeoog und haben noch die erste Kippe am Strand oder auf der Straße zu entsorgen.

Ich glaube damit sind wir nicht alleine. Ihre Einträge richten sich irgendwie immer gegen ALLES was Sie nicht mögen.

Denken Sie mal darüber nach. Die Urlauber werden es Ihnen danken.

Mit freundlichen Grüßen aus dem Rheinland.

Manny aus Andernach

 

Manny,Andernach , 06.06.2022

Saubere Strände

Und wieder einmal gibt es vollkommen sinnbefreite Beiträge und Einmischung in das Inselleben von aussen.

 

Wer an einem weißen Strand vor einem sauberen Meer sitzen möchte und seinen Dandyruhestand zu genießen sucht, kann mittlerweile leider nicht mehr gänzlich toleriert, vollkommen auf die Umwelt schei**en, auf die er selbst offenbar als Wohlfühlkulisse angewiesen ist.

 

Denn:

 

Nikotin ist nach Medikamenten die häufigste Ursache einer Vergiftung im Kleinkindalter. Bis zu zwei Drittel der gerauchten Zigaretten werden auf den Boden geschmissen. Pro Jahr verschmutzen demnach zwischen 340 und 680.000 Tonnen Kippen unseren Planeten – ein gigantischer Berg von toxischem Sondermüll.

(Quelle: blog.wwf.de)

 

Die Folge: Über 53% des Mülls an den Stränden der Ostsee sind Zigarettenkippen, bei Müllsammelaktionen an der Nordsee landen sie regelmäßig in den Top 10 der am häufigsten gefundenen Müllteile und in den Städten verschmutzen Sie Gehwege, Wartebereiche und Parkbänke.

In Zigaretten sind über 7000 Schadstoffe enthalten, wovon nachweislich 50 Kanzerogene (also krebserregende Substanzen) sind. Diese Stoffe sind nicht nur gefährlich für den Rauchenden, sondern führen auch zu Schäden in der Umwelt.

Die Filter einer Zigarette haben, wie der Name verrät, die Funktion einen Großteil der Giftstoffe herauszufiltern, d.h. dieser Teil bleibt in den Fasern hängen und sammelt sich dort hochkonzentriert an. Sobald die benutzten Filter dann mit Wasser in Berührung kommen, lösen sich die Stoffe und treten in das Wasser und letztlich in die Umgebung über.

(Quelle: bund-bremen.net)

 

Nichtraucherstrand

Lieber Herr Paulsen,

 

Sie haben meine vollkommene Zustimmung.

 

Lassen Sie uns das Leben genießen.

 

Herzliche Grüße aus Freiland

 

Eva

Eva,Freiland , 31.05.2022

Nichtraucherstrand

Lieber Herr Paulsen, es tut mir leid, dass Sie wieder mit dem Rauchen angefangen haben, bin mir aber nicht sicher, was Sie uns mit dem Leserbrief mitteilen wollten?

Vielleicht, dass Sie Nichtraucherstrände für überflüssig halten? Vielleicht, dass Ihre Mitmenschen ruhig bei Ihnen mitrauchen sollen? Vielleicht, dass Vermeidung von Nikotin und Rauch für Sie überängstliche und überpanische Reaktionen sind?

Möglicherweise möchten Sie ja noch Licht ins Dunkel der Interpretationen bringen!

Herzliche Grüße in Vorfreude auf einen Sommer am Langeooger Nichtraucherstrand

Günther,Kiel , 29.05.2022

Nichtraucherstrand

Liebe politisch korrekte Lebende,

 

ich bin ein Genussmensch, habe aber vor ca. 35 jahren das Rauchen aufgegeben, aus Angst vor gesundheitlichen Folgen. Ich feierte hier in Frankreich vor ein paar Tagen meinen 67 Geburtstag und habe wieder it dem Rauchen von Zigarren begonnen, allerdings nicht meht "auf Lunge".

 

Ich möchte mein Leben frei und ungebändigt leben und würde mir von Herzen wünschen, dass all die Ängstlichen Zuhause am Küchentisch bleiben und ihre Angst nicht weiter in die Welt exportieren.

 

Mit freundlichen Grüßen, ein Baltrumer aus Frankreich,

K. Paulsen

Polizeikontrollen

Moin liebe Lieblingsinsel

Regelmäßige Polizeikontrolle, da bin ich ja mal gespannt. Ich bin Ende Mai wohl zum 50sten mal wieder auf der Insel. Ich habe schon oft dieses Problem öffentlich bemängelt.

Zum Einen sind es wirklich die Minderheit die die Regeln nicht beachten wollen. Zum Anderen sind es auch viele Inselbewohner die, weil wohl Zeitdruck, mit E-Biker und Co. das ignoriert. Und das die Ordnungshüter kontrollieren habe ich erst einmal gesehen und wegen der Rarität fotografiert. Vor einigen Jahren wurde mir auch auf einen Brief an die Gemeindeverwaltung geantwortet dass die Polizei sehr oft in den Schulklasse wäre und überhaupt genug zu tun hätte. Nun denn, ich bin ja mal gespannt wie es in 14 Tagen so läuft. Man wird ja gerne positiv überrascht.

 

Gruß aus Bremen

K. Ohlbrecht

Klaus Ohlbrecht,Bremen , 21.05.2022

Leserbrief schreiben






Achtung! Die Versendung des Leserbriefes funktioniert nur mit gültiger E-Mail-Adresse, da an diese Adresse eine Bestätigungs-Mail gesendet wird, in der ein Link enthalten ist, der unbedingt angeklickt werden muss. Die E-Mail-Adresse wird im Leserbrief verlinkt.

Datenschutzerklärung

Die personenbezogenen Daten, die Sie uns im Rahmen dieses Formulars zur Verfügung stellen, werden nur für die Veröffentlichung des Leserbriefs und für die damit verbundene technische Administration verwendet. Die Weitergabe an Dritte findet nicht statt.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie hier

 Ich habe die Bedingungen gelesen und akzeptiert.

Service-Informationen einblenden
Service-Informationen ausblenden

Ärzte-Notdienst

20:00 - 8:00
G. Licht
RedCross Telefon 1647
» Notdienstplan

Fragen zu Corona


» Zu den Antworten

Langeoog News Magazin

Fahrplan

Schiffahrt der Inselgemeinde

Abfahrt ab

Bensersiel Langeoog
 06.45 Mo-Sa1    
 08.30 Fr-So    
 09.30 täglich    
 10.30 Sa+So    
 11.30 Mo-Fr    
 13.30 täglich    
 16.00 täglich    
 17.30 Sa-Do    
 18.30 Fr3    
 07.15 Mo-Sa1    
 08.15 Fr-So    
 09.15 täglich    
      
 11.15 täglich    
 14.00 täglich    
 16.00 täglich    
 17.30 täglich    
      
 1...nicht an Feiertagen.
3...auch am 14.4.,25.5,15.6.
gültig bis 26.6.2022

» zur Schiffahrt

Webcams

Wetter

Service-Informationen ausblenden