Struckbesen smieten

Am 15.02.2018 Von: Herbert Grohmann

Früher hieß er Beichtdienstag, der Dienstag vor dem Beginn der 40-tägigen Fastenzeit, und sein Name sagt schon, um was es an diesem Tag gehen sollte: Buße für die Ausschweifungen und Sünden, die während des Karnevals alle begangen worden waren.

Heute heißt der Tag vor dem Aschermittwoch Fasnachts-, Fastnachts- oder Karnevalsdienstag, auch Fetter Dienstag, und ist vielerorts der Höhepunkt der närrischen Zeit. Und entsprechend seiner Wichtigkeit haben sich auch viele regionale Bräuche entwickelt, mit denen das Ende des karnevals begangen wird.

Im Landkreis Wittmund  und im Jeverland ist es das Bessensmieten. Eine Mannschaftssportart mit Regeln ähnlich denen beim Boßeln. Sieger ist die Mannschaft, die ihren Struckbessen, den Kopf eines Reisigbesens ohne Stiel, mit den wenigsten Würfen bis zum Zielpunkt befördert hat. Das ist praktischerweise ein Ort mit einem Ofen, da es um diese Jahreszeit am Abend noch ziemlich kalt sein kann. Und dieser Ofen steht meist in einem Krug, einem Gasthaus. Manchmal müssen auch mehrere Öfen angesteuert werden, um sich unterwegs von außen und von innen aufzuwärmen.

Auf Langeoog hat dieses Struckbessen smieten eine lange Tradition und wird jedes Jahr von mehreren Mannschaft gespielt. Dieses Jahr sind die ehemaligen Tennisspieler, der harte Kern der ehemaligen Inselbühne und der Seglerverein angetreten. Die Besen, die auf der Insel verwendet werden, sind nicht einfach handelsübliche Reisigbesen mit abgesägtem Stiel, sondern kunstvoll aus Reisig handgebunden. Eine Besonderheit, die beim SV-Langeoog zum Einsatz kommt, sind die Müllerschen Leuchtbesen oder Knicklichtbessen.

Hans–Adolf Müller hat diese Besen vor vier Jahren entwickelt, nachdem er einmal mit den Seglern zum Bessensmieten um die Häuser zog. Die Besen damals waren durch jahrelangen Gebrauch reichlich zerfleddert und schienen sich bei jedem Wurf in ihre Einzelteile aufzulösen. Hans–Adolf Müller versprach Abhilfe. Zu Hause sammelte er ausgesuchte Birkenreiser, band sie zu zwei Besen und stattete diese mit Knicklichtern aus, die er vom Nachtangeln kannte. Passend zu den Positionslichtern der Wasserfahrzeuge der Vereinsmitglieder ist ein Besen mit einem roten und ein Besen mit einem grünen Licht versehen, sodass ihre Flugbahn in der Dunkelheit gut beobachtet werden kann und die Besen nicht verlorengehen.

«  Am Wochenende erneut...
 Langeooger Ehepaar hilft in...  »

Schriftgröße anpassen

Sollte der Text auf ihrem Gerät zu klein erscheinen, bietet Langeoog News in der Navigationsleiste auf der linken Seite über die Schaltfläche "AA" die Möglichkeit die Schriftgröße nach Ihren Bedürfnissen anzupassen.

Bedienung der Fotogalerie

Die Langeoog News-Fotogalerie öffnet man durch Klick auf eines der Vorschaubilder. Das Blättern durch die Bilder ist komfortabel auf verschiedene Arten möglich:

  • am Bildschirmrand gibt es Pfeile, auf die man klicken kann...
  • man kann die Pfeiltasten der Tastatur verwenden
  • man kann die Bilder zur Seite "wischen"

Das Schließen der Bildergalerie ist ebenfalls unterschiedlich möglich:

  • durch Klicken auf das X oben rechts in der Ecke
  • durch Drücken der Taste Esc auf der Tastatur
  • durch wischen des Bildes nach oben.

Neue Funktionen gibt es ebenfalls oben rechts in der Ecke:

  • Speichern der Bilder
  • Teilen auf Facebook und Twitter