Seniorenweihnachtsfeier im Haus der Insel

Am 07.12.2018 Von: Herbert Grohmann

Angelehnt an Karl Valentin kann man sagen: Eine Weihnachtsfeier ist schön, aber sie macht viel Arbeit. Das fängt schon Wochen vorher an mit Organisieren und Vorbereiten und endet erst mit dem Aufräumen nach der Sause. Viele Hände sind dazu notwendig: Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Gemeinde und Tourismusservice beim Vorbereiten; die Kinder vom Wichtelnüst beim Schmücken des Saales; der Fahrdienst von Feuerwehr, Rettungsdienst und „bliev hier“; die Musikerinnen und Musiker des Flöten- und Bläserensembles und die Sängerinnen der „Liedeeler“; der Unbekannte unter dem Nikolauskostüm; Olaf und Udo, die für Getränke und Kuchen sorgten; und nicht zuletzt Andrea und Vanessa, die den Gästen jeden Wunsch vom leeren Teller und aus der leeren Tasse ablasen und sie unermüdlich an den Tischen mit Nachschub versorgten. Ihnen allen, den Genannten und auch Ungenannten, sei an dieser Stelle herzlich gedankt, sie haben allen einen schönen Nachmittag ermöglicht.

Eröffnet wurde der Nachmittag von Bürgermeister Uwe Garrels. Er machte es kurz, denn Teller und Tassen waren schon gefüllt, und auf der Bühne versammelten sich 30 Kinder aus dem Kindergarten, um mit ihren Liedern den Weihnachtsmann herbei zu locken. So ganz wollte das auf Anhieb allerdings nicht klappen, und da das Repertoire nicht unerschöpflich war, wurde ein Liedchen kurzerhand ein zweites Mal gesungen, bis der Kerl in dem rotem Frack endlich die Bühne geentert hatte. Um Ausreden nicht verlegen, gab er den Spiekeroogern die Schuld für seine Verspätung, die hätten ihn aufgehalten. Die Kinder interessierte allerdings eher der Inhalt des großen Sackes, den er mit sich schleppte. Aber man kennt es ja: Kinderwünsche können unermesslich sein, und so gab es zunächst etwas ungläubiges Stauen, als der Wiehnachtsmann „nur“ Stutenkerle aus seinem Jutebeutel hervorzauberte, um sie an die Kinder zu verteilen. Aber es war ein freundlicher Mann unter dem weißen Rauschebart, der trotz kleiner Gaben die Gunst der Kinder bald gewonnen hatte.

Für den musikalischen Rahmen der Veranstaltung sorgten das Flötenensemble, für das Helene Rübesam sogar einige ihrer ehemaligen Schülerinnen hatte gewinnen können, der Langeoog-Chor „de Likedeeler“ und das Bläserensemble „Lütt un Groot“ unter Leitung von Kantorin Noémi Roloff. Die Pausen wurden von Uwe Garrels mit allerlei Kurzweiligem auf hochdeutsch und platt rund um das Weihnachtsfest verkürzt.

Während die Aufforderung an die Gäste zum Mitsingen zunächst noch im Klappern der Kuchengabeln und Tassen unterging, wurde es schlagartig still im Saal, als Silke Hoffmann und Friedel Schröder im Duett ihr „Ave Maria“ sangen, das auch an die schwere Weihnachtsflut erinnerte, die in den frühen Morgenstunden des 25. Dezember 1717 die gesamte norddeutsche Küste und die Inseln verwüstet hatte. Und als danach die Klassiker „Ihr Kinderlein kommet“ und „Oh Tannenbaum“ angestimmt wurden, war der ganze Saal am Singen.

Der Wiehnachtsmann hatte derweil reichlich zu tun. Über 200 Stutenkerle hatte er mitgebracht, die noch verteilt werden wollten. Nachdem im Saal schließlich alle versorgt waren, wagte er sich vor die Tür, wo er sofort von einem Schwarm wartender Kinder umringt wurde.

Gegen 16.30 Uhr blies „Lütt un Groot“ zum letzten Marsch, und als sich die ersten langsam auf den Heimweg machten, sah man manches Gesicht leise schmunzeln.

 

«  Zum Wochenende wird's...
 Leuchtende Augen, leuchtende...  »

Schriftgröße anpassen

Sollte der Text auf ihrem Gerät zu klein erscheinen, bietet Langeoog News in der Navigationsleiste auf der linken Seite über die Schaltfläche "AA" die Möglichkeit die Schriftgröße nach Ihren Bedürfnissen anzupassen.

Bedienung der Fotogalerie

Die Langeoog News-Fotogalerie öffnet man durch Klick auf eines der Vorschaubilder. Das Blättern durch die Bilder ist komfortabel auf verschiedene Arten möglich:

  • am Bildschirmrand gibt es Pfeile, auf die man klicken kann...
  • man kann die Pfeiltasten der Tastatur verwenden
  • man kann die Bilder zur Seite "wischen"

Das Schließen der Bildergalerie ist ebenfalls unterschiedlich möglich:

  • durch Klicken auf das X oben rechts in der Ecke
  • durch Drücken der Taste Esc auf der Tastatur
  • durch wischen des Bildes nach oben.

Neue Funktionen gibt es ebenfalls oben rechts in der Ecke:

  • Speichern der Bilder
  • Teilen auf Facebook und Twitter