SEEFALKE "peilt die Lage"

Am 16.05.2018 Von: Klaus Kremer

Die Aufgabe, die die Wassertiefen im Langeooger Hafen zu messen, um die Schiffbarkeit bei jeder Tide zu prüfen endet durch den dynamischen Lebensraum Wattenmeer nie und muss immer wieder neu durchgeführt werden. Dafür hatte Kapitän Hans-Jürgen Erdmann am Montag erneut mit dem Peilungsschiff SEEFALKE des Hafenbetreibers N-Ports die Insel angesteuert und fuhr die Hafenflächen ab.

Baggerungen mit dem Saugbagger SEEKRABBE werden jeweils von Peilungen flankiert, um den Erfolg der Arbeiten zu dokumentieren. Zuletzt war auch im Yachthafen des SV Langeoog gebaggert worden, am Montag wurde dieser Bereich durch die Peilungen noch nicht erfasst.

Durch den großen Höhenunterschied zwischen den Schlickflächen im Osten des Hafens und im Seglerhafen und durch den Tidestrom, der gegen den Uhrzeigersinn durch die Hafenfläche läuft, wird der Schlick immer wieder in den genutzten Teil des Hafens getragen.

Fotos: Arvid Männicke

«  Ärztekammerführung kocht mit...
 Thalasso-Lauftreff am Freitag  »

Schriftgröße anpassen

Sollte der Text auf ihrem Gerät zu klein erscheinen, bietet Langeoog News in der Navigationsleiste auf der linken Seite über die Schaltfläche "AA" die Möglichkeit die Schriftgröße nach Ihren Bedürfnissen anzupassen.

Bedienung der Fotogalerie

Die Langeoog News-Fotogalerie öffnet man durch Klick auf eines der Vorschaubilder. Das Blättern durch die Bilder ist komfortabel auf verschiedene Arten möglich:

  • am Bildschirmrand gibt es Pfeile, auf die man klicken kann...
  • man kann die Pfeiltasten der Tastatur verwenden
  • man kann die Bilder zur Seite "wischen"

Das Schließen der Bildergalerie ist ebenfalls unterschiedlich möglich:

  • durch Klicken auf das X oben rechts in der Ecke
  • durch Drücken der Taste Esc auf der Tastatur
  • durch wischen des Bildes nach oben.

Neue Funktionen gibt es ebenfalls oben rechts in der Ecke:

  • Speichern der Bilder
  • Teilen auf Facebook und Twitter