Schaum am Strand wird von Algen verursacht

Am 13.06.2018 Von: Mayk D. Opiolla

Einige Menschen wundern sich zuweilen über Schaum am Langeooger Strand. Dieser wird jedoch nicht von Chemikalien verursacht, sondern ist ein Relikt blühender Schaumalgenkolonien und gesundheitlich unbedenklich.

Von April bis Ende Mai, teilweise aber auch noch bis in den Sommer hinein, ist es ein wiederkehrendes Phänomen: Angespülter Schaum, der teilweise unangenehm riecht und dessen Anblick bei vielen Strandbesuchern Fragen aufwirft. Stammt der Schaum von Schiffen, sind es angespülte Chemikalien, eventuell sogar gefährlich? Nein. Der Schaum ist rein organischen Ursprungs. Er ist das Relikt der Schaumalgenblüte. Die Hüllen dieser Algenart (Phaeocystis) sind stark eiweißhaltig und werden, wenn sie nach der Blüte zerfallen, durch die Wellenbewegungen des Meeres zu Schaum aufgeschlagen — vergleichbar mit Eiweiß in einem Mixer. 

Während das Auftreten von Phaeocystis-Blüten in der Nordsee bereits für das Ende des 19. Jahrhunderts dokumentiert ist, nahmen Häufigkeit, Dauer und Intensität der Blüten während der letzten Jahrzehnte zu. Die Ursache für das vermehrte Auftreten von Algenblüten im Bereich der Küstengewässer liegt, dem derzeitigen Forschungsstand zufolge, am hohen Nährstoffeintrag durch eingeleitete Düngemittel etc.; auch die Klimaerwärmung spiele eine Rolle bei der starken Vermehrung der Algen. 

In der Ostsee ist diese in der südlichen Nordsee anzutreffende Algenart übrigens kaum von Bedeutung; hier tritt im Spätsommer eher die Blaualgenblüte optisch unschön in Erscheinung.  

«  Fortbildung der Langeooger...
 Puppenkiste spielt jeden...  »

Schriftgröße anpassen

Sollte der Text auf ihrem Gerät zu klein erscheinen, bietet Langeoog News in der Navigationsleiste auf der linken Seite über die Schaltfläche "AA" die Möglichkeit die Schriftgröße nach Ihren Bedürfnissen anzupassen.

Bedienung der Fotogalerie

Die Langeoog News-Fotogalerie öffnet man durch Klick auf eines der Vorschaubilder. Das Blättern durch die Bilder ist komfortabel auf verschiedene Arten möglich:

  • am Bildschirmrand gibt es Pfeile, auf die man klicken kann...
  • man kann die Pfeiltasten der Tastatur verwenden
  • man kann die Bilder zur Seite "wischen"

Das Schließen der Bildergalerie ist ebenfalls unterschiedlich möglich:

  • durch Klicken auf das X oben rechts in der Ecke
  • durch Drücken der Taste Esc auf der Tastatur
  • durch wischen des Bildes nach oben.

Neue Funktionen gibt es ebenfalls oben rechts in der Ecke:

  • Speichern der Bilder
  • Teilen auf Facebook und Twitter