Orkanböen - Feuerwehr im Einsatz

Am 14.09.2017 Von: Klaus Kremer

Orkanböen im Spätsommer lockten am Mittwoch viele Gäste nach draußen und an den Strand. Als der wehende Sand noch ein Intensiv-Peeling und noch nicht zum Sandstrahlgebläse geworden war, stellten sich sogar manche Spaziergänger wie dieser Gast aus Dortmund der "Behandlung", die die Durchblutung im Gesicht förderte.

Bereits kurz vor 12 Uhr wurden erste Böen bis 100 km/h am Flugplatz gemessen, später gegen 14 Uhr sogar 117 km/h. Zu dieser Zeit dürften es am Strand fast die prognostizierten 140 km/h gewesen sein. Am Südstrand von Borkum wurden um 11:20 Uhr 146 km/h gemessen.

Die vom Strandservice ausgerichteten Strandkörbe trotzen fast alle stehend dem Wind, nur die im äußersten Westen fielen auf die Nasen. Die anderen schützten sich gegenseitig vor den Böen.

Im Ort wurden einige Fahrräder umgeworfen und mancher Ast abgebrochen. Für die Bäume stellten die Böen eine besondere Belastung dar, da sie in dieser Jahreszeit noch voll belaubt sind und dem Wind eine besonders starke Angrffsfläche bieten.

So kam es gegen 14 Uhr zum ersten Einsatz der Feuerwehr, als am Polderweg ein Baum umstürzte und auf den Giebel eines angrenzenden Gebäudes stürzte. Die Kameradinnen und Kameraden zerlegten den Baum, am Haus entstanden nur leichter Sachschaden. Einen weiteren Einsatz gab es am Am Wald, hier war ein Ast gebrochen und hing direkt in der Durchfahrt der Betonpiste, weitere folgten. Andere Schäden konnten von Anwohnern direkt beseitigt werden.

Fotos: Sabine Janssen (1), Sabine Klette (3), Mayk Opiolla (4)

«  Sturm lässt zum Wochenende...
 Küstenschutz-Experten setzen...  »

Schriftgröße anpassen

Sollte der Text auf ihrem Gerät zu klein erscheinen, bietet Langeoog News in der Navigationsleiste auf der linken Seite über die Schaltfläche "AA" die Möglichkeit die Schriftgröße nach Ihren Bedürfnissen anzupassen.

Bedienung der Fotogalerie

Die Langeoog News-Fotogalerie öffnet man durch Klick auf eines der Vorschaubilder. Das Blättern durch die Bilder ist komfortabel auf verschiedene Arten möglich:

  • am Bildschirmrand gibt es Pfeile, auf die man klicken kann...
  • man kann die Pfeiltasten der Tastatur verwenden
  • man kann die Bilder zur Seite "wischen"

Das Schließen der Bildergalerie ist ebenfalls unterschiedlich möglich:

  • durch Klicken auf das X oben rechts in der Ecke
  • durch Drücken der Taste Esc auf der Tastatur
  • durch wischen des Bildes nach oben.

Neue Funktionen gibt es ebenfalls oben rechts in der Ecke:

  • Speichern der Bilder
  • Teilen auf Facebook und Twitter