Neue Steuerung für Pumpen

Am 09.03.2018 Von: Klaus Kremer

Am Dünenübergang Hauptbad haben Mitarbeiter der Firma Hermes eine neue Pumpensteuerung installiert. Dafür war zuvor ein neuer Schaltschrank neben dem Pumpenschacht aufgestellt worden.

Die Pumpensteuerung war zuvor im Pumpendom tief unten im Bauch der Düne vorgesehen worden. Durch das Klima in diesem Raum mit den Pumpen war es immer wieder zu Ausfällen gekommen. Durch die neue Anordnung erhoffen sich die Verantwortlichen einen zuverlässigeren Betrieb.

Bevor die Installation gemacht werden konnte, hatten Mitarbeiter des Erlebnisbadteams zur Schaufel greifen müssen. Durch den anhaltenden Ostwind war der Einstieg des Pumpenschachten unter mindestens einem Kubikmeter Pudersand verschüttet gewesen. 

In den 80er-Jahren hatte der Pumpendom nach einer schweren Sturmflut am Strand zwischen den Strandkörben gestanden. Seither hat sich die Dünen- und Strandsituation deutlich verändert. Das Bild zeigt die Situation damals, der Standort der Pumpen wurde danach nicht versetzt, die Düne ist entsprechend gewachsen.

«  Sonntag erstmals über 10°C
 Fehlalarm in der Ortsmitte  »

Schriftgröße anpassen

Sollte der Text auf ihrem Gerät zu klein erscheinen, bietet Langeoog News in der Navigationsleiste auf der linken Seite über die Schaltfläche "AA" die Möglichkeit die Schriftgröße nach Ihren Bedürfnissen anzupassen.

Bedienung der Fotogalerie

Die Langeoog News-Fotogalerie öffnet man durch Klick auf eines der Vorschaubilder. Das Blättern durch die Bilder ist komfortabel auf verschiedene Arten möglich:

  • am Bildschirmrand gibt es Pfeile, auf die man klicken kann...
  • man kann die Pfeiltasten der Tastatur verwenden
  • man kann die Bilder zur Seite "wischen"

Das Schließen der Bildergalerie ist ebenfalls unterschiedlich möglich:

  • durch Klicken auf das X oben rechts in der Ecke
  • durch Drücken der Taste Esc auf der Tastatur
  • durch wischen des Bildes nach oben.

Neue Funktionen gibt es ebenfalls oben rechts in der Ecke:

  • Speichern der Bilder
  • Teilen auf Facebook und Twitter