Lions Club leistete Aufklärung über Diabetes

Am 17.05.2018 Von: Mayk D. Opiolla

Zu einem Informations-Vortrag über Diabetes hatte der Langeooger Lions Club um Präsident Andreas Moselage Anfang Mai geladen. Herr Dr. Reimann und Frau Dr. Fischer hatten sich dafür in die Materie vertieft und diese laienverständlich aufbereitet. Den Vortrag hielt Dr. Reimann im Retro Design Hotel auf Langeoog.

Nicht nur am 14. November, dem jährlichen Weltdiabetestag, sondern auch darüber hinaus ist es ein Anliegen der mehr als 52.000 Lions-Mitglieder in Deutschland, gemeinsam einen großen
Beitrag zur Aufklärung über die oftmals schleichende Stoffwechselerkrankung zu leisten.
Nach Schätzung der  Deutsche Diabetes-Hilfe e.V. sind in Deutschland über 7 Millionen
Menschen an Diabetes mellitus erkrankt.
Diabetes mellitus, aus dem Altgriechischen, bedeutet „Honigsüßer Durchfluss“, weil man als
Hauptsymptom das Ausscheiden von Zucker im Urin messen kann. Neben dem Zuckerstoffwechsel wird auch der Fettstoffwechsel bei einer Diabetes-Erkrankung beeinträchtigt.
Primär geschädigt werden dabei die Blutgefäße — daher sind direkt oder indirekt fast alle Organe des
Körpers in Mitleidenschaft gezogen.

Unterschieden wird zwischen Diabetes Typ 1, der sich meist im Kindes- und Jugendalter manifestiert, und Typ 2, der im Volksmund auch "Altersdiabetes" genannt wird. Diabetes Typ 2 ist eine chronische Stoffwechselerkrankung, die auf Insulinresistenz oder Insulinmangel beruht. Übergewicht und Bewegungsmangel fördern eine Insulinresistenz, weshalb ein gesunder Lebenswandel viel zur Vorbeugung oder Linderung eines Diabetes Typ 2 beitragen kann.

Gefährlich ist, dass erhöhte Blutzuckerwerte sehr lange keinerlei Beschwerden bereiten, langfristig aber Nerven, Blutgefäße, Organe und auch die Sehkraft schädigen können. Darum kommt der Aufklärung, Vorbeugung und Kontrolle zum Thema Diabetes eine immanent hohe Bedeutung zu.

In seinem Vortrag wies Dr. Reimann auf die Wichtigkeit von Vorsorgeuntersuchungen hin: Nieren, Herz, Haut und Augen sollten, besonders im Alter und bei Übergewicht oder bei eintsprechender familiärere Veranlagung, regelmäßig kontrolliert werden.

Zusammen mit Frau Dr. Fischer möchte der Arzt auch künftig Aufklärungsarbeit über Diabetes betreiben; dafür haben die beiden Mediziner einiges in Planung, wie sie den Lions-Mitgliedern im Rahmen des Abends verrieten.

Informationen zu Diabetes  Typ 1 und 2 erhält man, außer bei der Hausärztin oder dem Hausarzt, auch auf den Seiten der Deutschen Diabetes-Hilfe e.V.: https://www.diabetesde.org/

«  Ab Samstag wieder weniger Wind
 Yoga-Reise führte nach...  »

Schriftgröße anpassen

Sollte der Text auf ihrem Gerät zu klein erscheinen, bietet Langeoog News in der Navigationsleiste auf der linken Seite über die Schaltfläche "AA" die Möglichkeit die Schriftgröße nach Ihren Bedürfnissen anzupassen.

Bedienung der Fotogalerie

Die Langeoog News-Fotogalerie öffnet man durch Klick auf eines der Vorschaubilder. Das Blättern durch die Bilder ist komfortabel auf verschiedene Arten möglich:

  • am Bildschirmrand gibt es Pfeile, auf die man klicken kann...
  • man kann die Pfeiltasten der Tastatur verwenden
  • man kann die Bilder zur Seite "wischen"

Das Schließen der Bildergalerie ist ebenfalls unterschiedlich möglich:

  • durch Klicken auf das X oben rechts in der Ecke
  • durch Drücken der Taste Esc auf der Tastatur
  • durch wischen des Bildes nach oben.

Neue Funktionen gibt es ebenfalls oben rechts in der Ecke:

  • Speichern der Bilder
  • Teilen auf Facebook und Twitter