Lesung "Ein jeder Mensch hat seine Seele“

Am 13.08.2018 Von: Klaus Kremer

Am Sonntag, 2.  September gibt es um 11 Uhr im Heimatmuseum unter dem Titel "Ein jeder Mensch hat seine Seele“ eine Lesung mit Hartmut Stanke zu Hermann Hesse.

Seine Stimme ist sein Markenzeichen und weithin bekannt. Aus dem WDR-Radio, aber auch aus vielen Hörbuchproduktionen deutscher Klassiker.

Er bietet eine Hommage an die Seele und den Eigensinn der Menschen. Hartmut Stanke liest aus Tagebüchern, Briefen, Romanen und Gedichten eines der bedeutendsten Schriftsteller des 20. Jahrhunderts. Bei dieser Lesung steht nicht nur das literarische Werk im Vordergrund, sondern auch der Mensch Hermann Hesse, im Jahr 1955 mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet.

Hartmut Stanke, Jahrgang 1943, ist Schauspieler am Theater Freiburg und Sprecher in vielen WDR-Produktionen. In Schlesien geboren und in Göttingen aufgewachsen, absolvierte er eine Schauspielausbildung an der Berliner Max-Reinhardt-Schule. Theaterstationen waren Hannover, Heidelberg, Oberhausen, Dortmund, Ulm, Oberhausen.

Eintritt:  5 €

«  WWF-Erlebnistour auf Langeoog
 Oldies unterstützen...  »

Schriftgröße anpassen

Sollte der Text auf ihrem Gerät zu klein erscheinen, bietet Langeoog News in der Navigationsleiste auf der linken Seite über die Schaltfläche "AA" die Möglichkeit die Schriftgröße nach Ihren Bedürfnissen anzupassen.

Bedienung der Fotogalerie

Die Langeoog News-Fotogalerie öffnet man durch Klick auf eines der Vorschaubilder. Das Blättern durch die Bilder ist komfortabel auf verschiedene Arten möglich:

  • am Bildschirmrand gibt es Pfeile, auf die man klicken kann...
  • man kann die Pfeiltasten der Tastatur verwenden
  • man kann die Bilder zur Seite "wischen"

Das Schließen der Bildergalerie ist ebenfalls unterschiedlich möglich:

  • durch Klicken auf das X oben rechts in der Ecke
  • durch Drücken der Taste Esc auf der Tastatur
  • durch wischen des Bildes nach oben.

Neue Funktionen gibt es ebenfalls oben rechts in der Ecke:

  • Speichern der Bilder
  • Teilen auf Facebook und Twitter