zu den Service-Informationen

Leichte Sturmflut in der Nacht zu Mittwoch

Am

Obwohl der Wind mit Böen bis zu 90 km/h aus Südwest kam, hat es in der Nacht zu Mittwoch an der ostfriesischen Küste eine leichte Sturmflut gegeben. Der Pegel im Langeooger Hafen zeigte um 2:30 Uhr 7,68 Meter, das sind 1,27 Meter über mittlerem Tidehochwasser (MThw). Für Langeoog hatten die Wasserstände nach bisherigen Erkenntnissen keine schweren Folgen.

Der Sandsockel der letzten Strandaufspülung schützte die Dünen vor dem Dünenübergang Gerk-sin-Spoor und Pirolatal wieder erfolgreich, sie wurden nicht erreicht. Begleitet wurde dies von Abbrüchen am Sandreservoir, das jetzt auf eine Stärke von ungefähr 25 Meter "geschmolzen" ist. Die Küstenschützer haben diese Form der Strandaufspülung im Rahmen des internationalen Küstenschutzprojektes "Building with Nature" gewählt, die Abbrüche sind dabei einkalkuliert. Die Form verhindert, dass die Brandung über den Strand bis zu den Dünen läuft. Sie verliert ihre Energie an der Abbruchkante.

<< Michael Recktenwald erhält neue...
Service-Informationen einblenden
Service-Informationen ausblenden

Ärzte-Notdienst

20:00 - 8:00
G. Licht
RedCross Telefon 1647
» Notdienstplan

Unterkunftssuche

auf Langeoog...

von
bis 
Erwachsene
» Suchen

Hotel Sandburg

Langeoog News

Fahrplan

Schiffahrt der Inselgemeinde
Abfahrt ab
Bensersiel Langeoog
06.45 Mo-Fr¹
09.30
13.30
15.30
17.30²
19.30 Fr¹
07.10 Mo-Fr¹
08.20³
11.30
14.30 Fr-So
16.30
18.00 So-Fr²
 ¹  nicht an Feiertagen,
    fährt nicht am 24. und 31.12.

 ²  nicht am 24.12.
 ³  nicht am 25.12.
gültig bis 27. März 2020

+Sonderschiffe

» zur Schiffahrt

MS FLINTHÖRN
Bensersiel Langeoog
13.20*11.30
* Am 20.11., 24.12., 31.12. & an Feiertagen
nicht 13:20 sondern 12:20 ab Bensersiel.
» zur MS FLINTHÖRN

Webcams

Wetter

Service-Informationen ausblenden