Flyer über Seenotrettung auf Langeoog

Am 13.01.2018 Von: Klaus Kremer

Im Schiffahrtsmuseum im Haus der Insel hat Museumsleiter Bernhard Mennen jetzt eine Anregung vieler Besucher aufgegriffen und zur neuen Abteilung über die Seenotrettung auf Langeoog auch einen Flyer zum Thema aufgelegt, der im Museum erhältlich ist.

Die Geschichte der Seenotrettung auf Langeoog ist sogar knapp älter, als die der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger in Bremen. Aktuell ist im Langeooger Hafen das Rettungsboot SECRETARIUS stationiert, vor dem Haus der Insel kann das legendäre Rettungsboot LANGEOOG besichtigt werden.

In Vorbereitung ist ein Leitfaden zum Museum, mit dem man in Zukunft gezielt durch das Museum geführt wird.

«  Iventos-Team gestaltet weiter...
 Wochenende mit wolkigem...  »

Schriftgröße anpassen

Sollte der Text auf ihrem Gerät zu klein erscheinen, bietet Langeoog News in der Navigationsleiste auf der linken Seite über die Schaltfläche "AA" die Möglichkeit die Schriftgröße nach Ihren Bedürfnissen anzupassen.

Bedienung der Fotogalerie

Die Langeoog News-Fotogalerie öffnet man durch Klick auf eines der Vorschaubilder. Das Blättern durch die Bilder ist komfortabel auf verschiedene Arten möglich:

  • am Bildschirmrand gibt es Pfeile, auf die man klicken kann...
  • man kann die Pfeiltasten der Tastatur verwenden
  • man kann die Bilder zur Seite "wischen"

Das Schließen der Bildergalerie ist ebenfalls unterschiedlich möglich:

  • durch Klicken auf das X oben rechts in der Ecke
  • durch Drücken der Taste Esc auf der Tastatur
  • durch wischen des Bildes nach oben.

Neue Funktionen gibt es ebenfalls oben rechts in der Ecke:

  • Speichern der Bilder
  • Teilen auf Facebook und Twitter