Leserbriefe

Wir behalten uns vor, Leserbriefe erst nach Durchsicht zu veröffentlichen und beleidigende oder unsachliche Beiträge zu kürzen oder nicht zu veröffentlichen! Inhaltlich verantwortlich ist der jeweilige Verfasser. Anonyme Leserbriefe werden nicht veröffentlicht, auf Wunsch anonymisieren wir sie jedoch vor der Veröffentlichung.

Leserbrief schreiben

Leserbriefe 11 bis 15 von 351
 
Silke Schmitz

Freitag, 04.07.14 16:18

Supertoll, die neue Livewebcam. Einen Rundumblick wie man ihn sonst auch von der Seenotbeobachtungsstation hatte, die es ja nun leider nicht mehr gibt. Alle anderen Webcams von Langeoog sind natürlich auch super, aber diese Webcam verkürzt die Zeit bis wir in 3 Wochen wieder auf Langeoog sind ungemein.

Harved Wöhrmann aus 53498 Bad Breisig

harved-woehrmann(at)t-online.de

Montag, 30.06.14 19:48

Langeoog am Priel
als ich vor 55 Jahren nach Langeoog verschifft wurde erfreuten wir uns an einem 120 m breiten Sandstrand.Bei Flut konnten wir entlang des Meeresaumes laufen - bei Ebbe hatten wir festen Sand unter den Füssen.
Heute sehe ich am Hauptstrand einen mageren Streifen an Sand für Körbe.Nur wenige Minuten etwas Wellen und Gischt - dann ist mein Urlaubsspass hunderte von Metern entfernt.Mein Hund "Riva" kam mit Schlickpfoten enttäuscht zurück - nix baden mit Wellenschlag.Langeoog liegt nun an einem Priel - kaum mehr am Meer.

Kommentar:

das stimmt, zur Zeit liegt ein Teil des Strandes an einem Priel - in der dynamischen Landschaft des Weltnaturerbes Wattenmeer ist nur der Wandel beständig. Immer wieder gab es Sandbänke und Priele, die aktuelle Sandbank ist allerdings ungewöhnlich groß und der Priel veränderte sich daher zuletzt nur langsam. Seit der Sturmfut am 6. Dezember ist aber deutlich Bewegung in die "Sache" gekommen, die Sandbank wurde geteilt und ein Teil sucht inzwischen "Anschluss" an den Strand. Warten wir ab, was die wunderschöne Natur für die Zukunft im Landschafts-Drehbuch vorgesehen hat...

Mikoteit Mark aus Langeoog

juistmiko(at)hotmail.com

Sonntag, 29.06.14 01:25

Zum Thema Müll muss im Fokus sein.......

Genau das finde ich auch und deshalb sollten alle Bürger Langeoogs mit bestem Beispiel voran gehen und dafür Sorge tragen, die Unmengen an Zigarettenkippen, die unachtsam im Meer, auf den Straßen und am Strand landen zu bekämpfen. Wenn ich richtig informiert bin handelt es sich beim „Illegalen“ entsorgen von Zigarettenkippen um eine Ordnungswidrigkeit. Ich habe aber noch nie erlebt, das irgendjemand diese Art der massiven Umweltverschmutzung verfolgt hat, oder die Tatsache ermahnt hat, wenn jemand unachtsam seine Kippen in unserer Umwelt entsorgt.
Ich selber bin Raucher und bin stets bemüht meine Kippen in den dafür vorgesehenen Aschenbechern bzw. in den Mülleimern zu entsorgen.
Wenn es dann, diese Art der Behältnisse denn auch gibt. Alternativ gibt es ja auch Strandaschenbecher, oder in meinem Fall, mein Fahrradkorb.

Ganz schlimm ist es aber wenn auf den Schiffen der Langeoog-er Schifffahrt, Mitarbeiter, Langeoog-er und Gäste, ihre Kippen in unserem Weltnaturerbe versenken, anstatt sie in den unverhältnismäßigen winzigen Aschenbecher zu entsorgen.
Es fällt mir häufig schon schwer, meine Kippen, in den mit Restmüll überfüllten und verdreckten Aschenbecher zu entsorgen, aber viel schlimmer und ekliger finde ich es, wenn unsere Kinder in diesem und anderem Müll baden und schwimmen.

Nach Angaben des BUND reicht eine einzige Zigarettenkippe aus, um 40 Liter Grundwasser zu verseuchen, in unserer Nordsee wird es wohl nicht anders sein.
Laut UN- Umweltprogramm stammen 40% des Mülls in den Weltmeeren aus Kippen und Verpackungen, Zigaretten und Zigarettenfilter machen demnach weltweit den größten Anteil an Müllobjekten an den weltweiten Stränden und Küsten aus.
Ich wünsche mir nicht nur schöne Öffentlichkeitswirksame Aktionen mit bunten Bildern, sondern ausreichende Entsorgungsmöglichkeiten auf den Schiffen und der Insel, aber vor allem Mitmenschen, denen unsere Umwelt und damit ihre gesundheitliche und wirtschaftliche Zukunft am Herzen liegt.

Mark Mikoteit Mitbürger von Langeoog

Holger Wissmann aus Langeoog

murphyoog(at)gmx.de

Samstag, 28.06.14 05:22

Aktion Strand klar
Ich finde solche Aktionen der Inselgemeinde sehr
gut.
Langeoog macht es durch Sammelboxen vor wie der
Strand saubergehalten kann !
Nur wo entsteht Müll ??
Meiner Meinung liegt dass Problem grundsätzlich in der Verpackung !!
Leider muss ja heutzutage jeder Artikel mehrfach
"eingewickelt" werden !

Holger Wissmann

Susanne Streitbörger aus Langeoog

luvunlee(at)t-online.de

http://www.luvunlee.de

Freitag, 27.06.14 08:26

Liebe "Alte Insulaner"
könnt Ihr Euch noch an die Internatszeiten erinnern? Da hat uns so schnell nichts umgehauen.
War doch schön.....oder???
Junge Leute auf Langeoog (natürlich keine Randalierer) geht wohl gar nicht mehr und Spaß haben auf Langeoog wir auch immer schwieriger......

 

Leserbrief schreiben

Neuen Leserbrief eingeben
CAPTCHA Bild zum Spamschutz