Langeoog News Nachrichten-Übersicht

Bis Sonntag viel Sonne

Nach Gewittern und heftigem Regen am Morgen blieb das Wetter am Donnerstag nicht nur zur Freude der Inselschule lange trocken. Erst am Nachmittag kam dann der angekündigte Regen. Die Aussichten für heute und morgen sind aber sehr freundlich, ein Hoch über Norditalien weitet vorübergehend seinen Einfluss nach Norden aus und sorgt für viel Sonne und Temperaturen bis 22°C. Auch der Sonntag könnte seinem Namen Ehre machen, es muss aber auch am Vormittag mit Schauern und Gewittern gerechnet werden. Die neue Woche wird dann voraussichtlich sehr wechselhaft und etwas frischer

Langeooger Gospelchor over the Rainbow

"Over the Rainbow" ist der Titel der diesjährigen Konzertreihe des Langeooger Gospelchors um die neue Chorleiterin Noemi Rohloff, die am Sonntag, 30. August um 20 Uhr in der Inselkirchefortgesetzt wird. Geboten wird ein neues Programm, das in drei Saisonkonzerten präsentiert wird. Zahlreiche neue Gospels und Pop-Songs - u.a. das Titelstück "Over the Rainbow" wurden im Winter in zahlreichen Proben und im Rahmen der dritten Chorfreizeit in Aurich erarbeitet, darunter auch sehr neue Arrangements bereits bekannte Stücke des Chores. Karsten Kugelberg spielt auf der Gitarre in den Chorpausen verschiedene ruhig-melancholische Popstücke. Der Eintritt kostet 8 Euro. Karten sind im Vorverkauf im Bioladen "de Grönhöker", im "Langeooger Getränke Shop bi Schmidt", in der OLB und im Eine-Welt-Laden erhältlich, Restkarten gibt es an der Abendkasse. Ein weiteres Konzert ist am 20. September geplant, eventuell wird es Anfang Oktober einen weiteren Termin geben. Der Gospelchor wird gefördert durch die Stiftung "Musik auf Langeoog" für die auch der Erlös des Konzertes bestimmt ist.

Ausflugsfahrten der Schiffahrt

Für die kommende Woche hat die Schiffahrt wieder ein Programm an Ausflugsfahrten zusammen gestellt. Folgende Fahrten werden mit MS LANGEOOG I und II im Wattenmeer angeboten. Ausflugsfahrt nach Spiekeroog
  Sonntag, 30.8.-10.00 h
  Mittwoch, 2.9.-10.00 h
Minikreuzfahrt „Südliche Nordsee“
  Montag, 31.8.-12.00 h
  Freitag, 4.9.-14.30 h
Seehunde am Osterhook
  Dienstag, 1.9.-12.00 h
Rundfahrt mit Schaufischfang
  Dienstag, 1.9.-14.30 h
Ausflugsfahrt nach Dornumersiel
  Mittwoch, 2.9.-8.20 h
Piratenfahrt
  Mittwoch, 2.9.-10.00 h
Fahrt zu den Seehundsbänken
  Donnerstag, 3.9.-9.30 h
  Freitag, 4.9.-10.00 h
Ausflugsfahrt nach Baltrum
  Donnerstag, 3.9.-12.30 h Die Abfahrtszeiten gelten ab Bahnhof Langeoog. Foto: Arvid Männicke

Dumper haben die Arbeit aufgenommen

Die Arbeiten zur Dünenverstärkung vor dem Pirolatal haben begonnen. Seit einigen Tagen fahren vier Dumper vom Strand in Höhe der Melkhörndüne zum Pirolatal jede Menge Sand. Insgesamt 60.000 Kubikmeter sollen es am Ende sein. Da die Dünen zur Durchfahrt der Fahrzeuge geöffnet werden musste, können solche Küstenschutzmaßnahmen nur im Sommer durchgeführt werden. Die Firma Weers aus Ihlienworth führt die Arbeiten im Auftrag des Niedersächsischen Landesbetriebs für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) aus und hat dafür vier Dumper, eine Raupe und einen Löffelbagger im Einsatz. Auftraggeber NLWKN und die Inselgemeinde bitten Gäste um Verständnis und Vorsicht. Die Fahrten können nur bei niedriger Tide durchgeführt werden, sie richten sich also nicht nach Tages- oder Ruhezeiten. Die Fahren sind angehalten aufzupassen, die erkennbaren Fahrwege und die Baustelle rund um die Dünen am Pirolatal sollten aber nicht betreten werden. Auf 700 Metern Länge wird die Dünenkette durch eine bis zu sieben Meter breite Vorschüttung seewärts verstärkt und zusätzlich um bis zu drei Meter erhöht. Vorschüttung und Erhöhung werden naturnah und landschaftsgerecht gestaltet. Nach der Profilierung wird die bis zu 13,5 Meter hohe Düne zunächst mit Heu gegen ein Auswehen des Sandes abgedeckt, bevor im Winter die Bepflanzung mit standorttypischem Strandhafer erfolgt. „Die Maßnahme ist notwendig, weil hier im vergangenen Winter Dünenabbrüche von bis zu sieben Metern zu verzeichnen waren. Die derzeit sehr niedrige Strandlage lässt zudem in weiteren Sturmfluten neue Abbrüche erwarten“, begründete Frank Thorenz, Leiter des zuständigen Geschäftsbereiches der NLWKN-Betriebsstelle Norden-Norderney im Juli die Arbeiten. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Ende September andauern. Zur näheren Information der Bevölkerung und der Inselgäste will der NLWKN zum Beginn der Maßnahmen noch eine Informationsbroschüre herausgegeben, die an einigen Dünenübergängen ausliegt.

Washhouse Company auf Tour...

Im März hatten die Eiländers von Baltrum mit ihren tollen Auftritten auf Langeoog im Rahmen des Inseltreffens von Insulaner unner sück das HDI gerockt und mit ihrer Spielfreude begeistert, jetzt wurden die "älteste baltrum Boy-Group" zum Abschluss ihres Konzertes im Baltrumer Spielhaus von der Langeooger Washhouse Company unterstützt. Die Baltrumer Inselglocke berichtet in ihrer neue Ausgabe: "(...) Mit dabei waren jede Menge gute Laune, neue, ungehörte, ungerhörte Stücke, und als i-Tüpfelchen bei der Zugabe eine kleine Abordnung von der Washhouse-Companie von Langeoog. Die Nachbarinsulaner waren am späten Nachmittag mit dem Motorboot übers Watt gejettet, um ihren Kollegen von der Nachbarinsel zuzuhören und -zuschauen. (...) Nun, der Saal war am Kochen, bzw. die Stube am Toben, als es zur Zugabe hieß, "Jungs, kommt mal nach vorne!" Die beiden Langeooger Gerrit Agena und Ralf Preuß ließen sich nicht lange bitten und nahmen alle mit einem "echten Shanty" auf die Seereise. Zugabe, Zugabe, Zugabe! Ja, und ganz zum Schluss haben die Eiländer dann den Dorfpolizisten noch erschossen - musikalisch, versteht sich..." Foto: Sabine Hinrichs

Grundschüler im Schiffahrtsmuseum

Während die Familien in mehreren Bundesländer noch ihre Sommerferien genießen, ist Langeoog gleichzeitig jetzt wieder Ziel der ersten Klassen des neuen Schuljahres. Die Klasse 4c der Grundschule Mindener Straße in Herford war am Donnerstag im Schiffahrtsmuseum bei Herbert Grohmann zu Gast. Der Museumsleiter wusste viele spannende Hintergründe zu den Exponaten zu berichten und fesselte die Kids mit seinen Geschichten. Die Gruppe um Klassenlehrerin Petra Deppe-Plöger ist für eine Woche im Rahmen ihrer Abschlussfahrt auf Langeoog, die traditionell am Anfang des letzten Schuljahres steht. So gehen die Mädchen und Jungen gemeinsam das wichtige Schuljahr an, an dessen Ende die Empfehlungen für die weitere Schullaufbahn stehen. Auf Langeoog standen Besuche im Schwimmbad und auf dem großen Spielplatz, ein Burgenbaunachmittag am Strand, eine Fahrt mit MS FLINTHÖRN ins Wattenmeer und natürlich "Shoppen" auf dem Programm. Von Tjard sin Utkiek aus nutzen sie den Blick über die ganze Insel um wichtige Daten aus deren GEschichte zu lernen, unter anderem von der Teilung Langeoogs nach einer Sturmflut im 18. Jahundert.

Kinderstube wurde zum Müllplatz

Die Olchis waren am Mittwoch in der Spöölstuv los und hinterließen, wie zu erwarten ein großes Chaos, der dem berühmten Schmuddelfinger Müllplatz in Nichts nachstand. Die Kids mit den grünen Gesichtern hatten bei ihrer Olchis-Party ganze Arbeit geleistet, so dass das Karin Eilers und Jenny Buschtöns noch lange nach dem turbulenten Nachmittag schwer beschäftigt waren, den Müllberg wieder in eine Kinderstube zu verwandeln. Parallel zum Kreativtag waren Kinder von zwischen 6 und 8 Jahren willkommen, die sich nicht gerne waschen und statt Schnitzel alte Schuhsohlen essen. Viel geordneter ging es daher zeitgleich in der Werkstatt zu. Hier war beim kreativen basteln akkurate Arbeit gefragt...

Fischereischutzpatrouille vor Langeoog

Die von der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) als Fischereischutzschiffe eingesetzte SEEFALKE der Küstenwache patroulierte am Donnerstag wieder vor Langeoog. Die BLE ist unter anderem dafür zuständig die Einhaltung der Fangquoten zur Erhaltung der Fischbestände zu überwachen und die illegale Fischerei zu bekämpfen. Auch die allgemeine Kontrolle der Einhaltung der Fischereivorschriften fällt in ihren Zuständigkeitsbereich. An Bord befinden sich zwei Einsatzboote, mit denen die Kontrolleure auf Fischereifahrzeuge übersetzen können. Außerdem ist das Schiff mit einem 3,6-t-Arbeitskran und einem 1,25-t-Servicekran ausgerüstet

Viele Attraktionen beim Schulfest

Verlockende Duft von Waffeln und Popcorn war das erste, was Gästen am Donnerstag in der Inselschule in die Nase stieg, doch schnell wurde klar, dass das große Schulfest noch viel mehr zu bieten hatte, als leckere Naschereien. Die Schülerinnen und Schüler hatten in der Schule und auf dem Schulhof eine Vielzahl Attraktionen vorbereitet und luden zum Spielen ein. Neben Buttons, die man als Andenken fertigen konnte, Schminken, dem Eselschwanz-Spiel, Pedalo, Bobby-Car-Rennen, der Zuckerwürfelrutsche konnten die Kinder an der Sockenleine ihre Qualitäten bei der Hausarbeit unter Beweis stellen und Dosenwerfen machen. Das gab es auch für Fortgeschrittene beim Zielen auf große Mörtelfässer. Urlauberfamilien konnten die Schule mit einer Schulrallye erkunden. Zehn knifflige Fragen waren von den Schulklassen ausgearbeitet worden, die man nur beantworten konnte, wenn man die Schule von oben bis unten genau unter die Lupe nahm, denn wer weiß schon auswendig, wie viele Stühle es in der Lila Pause gibt und wie viele Pflanztöpfe um das Kletternetz aufgereiht sind. Zum Start testeten die Langeooger Kids noch gegenseitig mit viel Spaß ihre Spielstation, doch schnell füllte sich der Schulhof und viele Gäste nutzten die Gelegenheit, hinter die Kulissen der Inselschule zu schauen. Vor der Schule legten die drei vom Grill wieder reichlich Bratwürstchen auf, Ralf Deeling, Ole Deuter und Detlef Janßen sind seit vielen Jahren bei jedem Schulfet unterstützend aktiv. Sehr gefragt war die große Tombola des Fördervereins der Inselschule, der natürlich auch über seine wichtige Arbeit für die Schule informierte. Viele Sponsoren hatten diese mit attraktiven Preisen versorgt, so dass jedes dritte Los ein Gewinn war. Schon früh waren zwei der Hauptpreise gezogen worden. Ronja Richter gewann ein elektronisches Dartspiel, Myrna Hollmann, seit November auf Langeoog Lehrerin in der Sekundarstufe I für Englisch, Erdkunde und Kunst zog ein Bild von Inselmaler Anselm. Die gebürtige Oldenburgerin ist in Bayern aufgewachsen,  hat in Bamberg studiert und ist jetzt wieder in den Norden zurück gekehrt. Die Schulgarten-AG war nicht nur gleich mit zwei Fragen in der Schulrallye vertreten, das Team um Silke Donner und Heike Wirdemann hatte auch viele frische Gemüse- und Obstsorten im Angebot und informierten über ihre bei den Schülerinnen und Schülern so beliebte AG und die Ergebnisse.

"Vinyl-Café" im Leiß

Das Team des Café Leiß um Thomas Zander lädt am Sonntag, 30. August ab 19 Uhr zum dritten "Vinyl-Café" ein, einem Abend mit Insulaner und Kult-DJ Arno, der englische und deutsche Oldies, softe Musik und das beste von heute auf den Plattenteller bringt.

Langeoog News Wochenzeitung heute neu!

Ab heute ist die neue Ausgabe der Langeoog News Wochenzeitung an den Kiosken auf der Insel erhältlich. Hier die Themen der neuen Ausgabe der Langeoog News Wochenzeitung. Sie kann auch abonniert werden: Flyer des NLWKN informiert über Dünenverstärkung

Jetzt rollen wieder die großen Dumper über den Langeooger Strand, denn der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) lässt einen Teil der Dünenkette vor dem Pirolatal verstärken. In der aktuellen Ausgabe der Langeoog News Wochenzeitung berichten wir.

Ökologischer Fußabdruck schon ausgenützt

Jährlich genießt Bruder Thomas Abrell die Insel Langeoog gerade wegen ihrer Natur. Straßenlärm und Abgase vermisst er genauso wenig, wie er den Wind genießt, der ihm ins Gesicht bläst. Er freut sich über die Sonne, die an den Strand einlädt. Bruder Thomas Abrell schrieb das Wort zum Sonntag für die aktuelle Ausgabe der Langeoog News Wochenzeitung.

Ausführlicher Veranstaltungskalender

Für jeden Geschmack bietet Langeoog in der kommenden Woche ein umfangreiches Programm. Leser der aktuellen Ausgabe der Langeoog News Wochenzeitung finden wieder einen ausführlichen Veranstaltungskalender in der Heftmitte. Highlights sind die Konzerte des Langeooger Gospelchors und von Voice Passion und eine Lesung mit Klaus-Peter Wolf.

Insellehrer drücken die Schulbank

Zum Auftakt des neuen Schuljahres durften die Lehrerinnen und Lehrer der Inselschule mal wieder selbst die Schulbank drücken, an der digitalen interaktiven Tafel stand statt dessen Hanno ter Haseborg, Lehrer am Niedersächsischen Internatsgymnasium Esens (NIGE). In der aktuellen Ausgabe der Langeoog News Wochenzeitung berichten wir.

Langeoog geht unter die Haut...

Seit Jahren fährt Sophie Cornelius auf "ihre Insel". Dort tragen ihre Füße sie immer wieder zu ihrem Lieblingsort - dem Langeooger Wasserturm. Die Liebe zur Insel fürs Leben zeigt Sophie jetzt auf ganz besondere Art, denn seit Kurzem hat sie ihren Wasserturm immer bei sich und schickte uns das Bild für unsere Leser-Seite der Langeoog News Wochenzeitung. Senden auch Sie Ihr schönstes Urlaubsfoto. Wir veröffentlichen jede Woche ein Bild unserer Leser.

Weitere Themen u.a. 2.736 Euro für Kinderhospiz Wilhelmshaven 500 Euro für die Stiftung "Musik auf Langeoog" Neues E-Piano für den Gospelchor Aus dem Meer gemeinsam an den Strand geholt Ehrungen in der Inselgemeinde Mini-Leichtathletik-WM auf Langeoog Flyer des NLWKN informiert über Dünenverstärkung Neu beim TSV: TriloChi Zentai-Karate zum fünften Mal auf Langeoog Ausstellung "1000-Steine-Insel" 2016 wieder auf Langeoog FFC Sande gewinnt Freundschaftsspiel Herkunft des Strandklumpens aufgeklärt Akkordeonmusik lag in der Luft Ein Stück Langeoog fürs heimische Sofa! Für nur 1,80 € pro Ausgabe können Sie sich ein regelmäßiges „Stück Langeoog“ auf das heimische Sofa holen und bleiben so auch außerhalb Ihres Urlaubs auf dem Laufenden, was auf Ihrer Insel fürs Leben passiert. Abonnieren Sie jetzt hier Online oder per Fax. Zur Abo-Bestellung...

Heute Schauer, dann Sonne

Die Sonne brauchte am Mittwoch etwas Zeit, aber es war angenehm warm an der Küste, so dass man auch ohne blauem Himmel aktiv auf der Insel unterwegs sein konnte. Erst am Abend erreichten neue Schauer Norddeutschland. Nach einem wechselvollen Tag mit vielen Schauern rechnen die Meteorologen am Freitag und Samstag mit sommerlichem Wetter mit viel Sonne, Temperaturen bis 22°C. Der heute mäßige bis frische Wind aus Südwest nimmt weiter ab und dreht Freitag auf Ost. Am Montag sind dann nach Temperaturen bis 27°C am Sonntag in der Region Gewitter möglich.

Langeoog von oben

"Langeoog von oben" ist nicht nur der Titel einer besonderen Führung, es könnte auch das Motto eines besonderen Service des Langeooger Piloten Willy Bollenberg sein, der immer wieder für Langeoog News-Leser aktuelle Luftbilder der Insel fürs Leben zur Verfügung stellt. Die Bilder in diesem Artikel stammen von Donnerstag, 20. August etwas zwei Stunden vor höchstem Wasserstand. Die Tide stand zu diesem Zeitpunkt etwa 60 Zentimeter unter mittlerem Tidehochwasser. Zu sehen sind Bilder vom Ort, vom neuen Friesengut, von den Kaapdünen und vom Hafen...

Was ist ein "Binturongs"?

Was ist  ein "Binturongs"? - Diese und weitere spannende Fragen können jetzt die 16 Langeooger Kínder beantworten, die Anfang August mit dem Lions Club Gräfin Anna in Begleitung von Almut Paap, Vanessa Schmidt und Tina Seppelt, den Tier- und Freizeitpark Thüle besuchten! Denn das Tier gab es hier neben vielen anderen Tieren zu bestaunen. Bunte Papageien, Raubkatzen, Affen, Minischweine und auch viele Tierkinder. Nach dem kurzweiligen Zoobesuch ging es dann in den Freizeitpark! Für Kids ab sechs Jahre gab es einige Fahrgeschäfte, bei den man allen Mut zusammen nehmen musste!

Langeoog in Schweizer Zeitungen

Nachhaltigkeit, Thalasso & Autofreiheit werden die zentralen Themen von Artikeln sein, für die die Journalistin Angela Allemann aus Zürich in der Schweiz zur Zeit auf Langeoog, Spiekeroog und Baltrum recherchiert. Auf der Insel fürs Leben wurde sie von Marlies Eggers betreut, die im Auftrag der Kurverwaltung die PR-Arbeit organisiert. Die freie Journalistin schreibt für verschiedene schweizerische Tageszeitungen und hat sich als Mitglied des Swiss Travelwriters Club auf Geschichten rund um das Thema Reisen spezialisiert. Dabei zieht es die gebürtige Hamburgerin immer wieder ans Meer. Neben den Gemeinsamkeiten der drei Ostfriesischen Inseln plant die Autorin auch die Unterschiede der beliebten Urlaubsziele heraus zu arbeiten.