Langeoog News Nachrichten-Übersicht

Schwimmer-Wetter

Das Nebelhorn weckte am Freitag viele Gäste und Langeooger. Bei Südwind war es deutlich vom Hafen im Ort zu hören. Schnell lichtete sich jedoch der Nebel und die Sonne zeigte sich immer wieder durch die dünne Wolkendecke. Die Temperaturen kletterten auf angenehme 14°C. Die Wetterplanung für das Allerheiligenschwimmen scheint perfekt: Sechs Stunden soll die Sonne am Samstag scheinen, die Temperaturen steigen auf 17°C und es weht nur ein schwacher Wind. Beste Bedingungen also für ein entspanntes Bad in der Nordsee. Auch am Sonntag bleibt es an der Küste freundlich. Die neue Woche startet dann mit Regen, erst Mitte der Woche ist mit Aufheiterungen zu rechnen. Die Temperaturen gehen stetig auf etwa 11°C am Freitag zurück.

Buchhandlung Krebs: Neue Öffnungszeiten

Auch wenn noch kein Schnee liegt, in der Buchhandlung Krebs gelten ab der kommenden Woche neue Öffnungs- und Bestellzeiten für die Nebensaison.  Buchbestellungen sind im Winter wieder zwei Mal pro Woche möglich! Ab dem 10. November stehen Buchbestellungen, die bis montags bis 12:00 Uhr abgeben werden, am Mittwoch zur Abholung bereit. Eine weitere Bestellung ist bis freitags 12:00 Uhr möglich, um das gewünschte Buch am Montag abholen zu können Ab dem 3. November gelten folgende Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 10:00 bis 12:30Montag bis Freitag von 15:00 bis 18:00Ab der Woche 10.11. ist Mittwochnachmittag geschlossen.

"Watt un wo" 36/2014

Ausgabe 36/2014 von "Watt un wo", der von der Kurverwaltung heraus gegebenen Übersicht aller Veranstaltungen auf Langeoog ist jetzt erschienen. Den Terminplaner, der auch bei vielen Gastgebern ausliegt, stellen wir in Kooperation mit der Kurverwaltung auch in diesem Jahr als Service regelmäßig auf Langeoog News zur Vorbereitung des Urlaubs zum Anschauen, Herunterladen und Ausdrucken bereit. Zum Öffnen benötigt man den kostenlosen Acrobat Reader. Heute finden Sie hier die Angebote für die Zeit ab 2. bis 11. November zum Download und Ausdrucken..., die letzte in diesem Jahr.

15 verschiedene Stücke gespielt

Mit einem letzten "groten Knall" hat sich die Inselbühne am Samstag in die Winterpause verabschiedet. Zum 15. Mal hatte sie ihr diesjähriges Stück von Klaus Meinert präsentiert. "Es war jedes Mal anders" stellte Spöölbaas Rainer Adelmund anschließend fest. Jedes Mal wurde es von den Darstellerinnen und Darstellern anders mit Leben gefüllt und forderten dadurch gegenseitig das Improvisationstalent heraus. Wenn dann mal das Stichwort nicht genau passte, war der Spaß nicht nur auf der Bühne garantiert. Entsprechend hatten Heidi Enenkel, Monika Freese, Waltraud Glinicki, Sepp Enenkel und Debütant Sven Klette wieder viel Freude am Spiel und auch Souffleuse Anne Spies wurde immer gebraucht. Sie hatte zum Auftakt erneut gemeinsam mit Spöölbaas Rainer Adelmund selbst auf der Bühne gestanden, sie hatten ein Ehepaar bei der schwierigen Planung eines Festes mit Freunden und Nachbarn gespielt. Anschließend begannen wieder die Mühen von Knut und Sabine, die gemeinsam mit Kumpel Arnold ihren Tanten ihre Diebeszüge und ihren Geiz abgewöhnen mussten. Das gelang wie immer mit einer kleinen List und einem großen Knall - durch einen in einem Brikett versteckten Kanonenschlag. Das ihm die HDI-Bretter, die die Welt bedeuten, offenbar sehr fehlen machte Marco Bleek deutlich, der sich bei der Begrüßung und beim Abschied zu seinen ehemaligen Kollegen auf die Bühne gesellte. Er hatte im letzten Jahr seinen Abschied genommen und war ans Festland gezogen. In der Winterpause legt das Ensemble nun nicht die Hände in den Schoß, das neue Stück wurde bereits ausgesucht und in Kürze beginnen die Proben dafür.

Sanddorn-Traum im November

Das Team des Kur- und Wellness-Centers hat für November ein ganz besonderes NordseeSPA(r) Angebot aufgelegt. Den Sanddorn-Traum gibt es für nur € 60,00 statt € 64,00 und besteht aus 1x Sanddorn-Peeling 1x Sanddornölmassage Sanddorn ist ein unscheinbarer Strauch mit großer Wirkung. Der Sanddorn gehört zur Familie der Ölweidengewächse. Der Sanddornstrauch ist baumartig hoch und besitzt schmale, silbrig-glänzende Blätter. Er wächst auf allen kargen und sandigen Böden und ist daher in den Dünenregionen Europas, im Schotter der Alpenflüsse oder in trockenen, mediterranen Küstengebieten zu finden. Die leuchtenden Beerenkaskaden des Sanddornstrauchs sind nicht nur schön anzusehen: Die widerspenstigen, schwer zu erntenden Früchtchen sind wahre Kraftpakete, vor allem wegen des sehr hohen Vitamin C-Gehalts - Sanddornbeeren haben zehnmal mehr Vitamin C als zum Beispiel Zitronen. Darüber hinaus weist der Sanddorn einen bedeutenden Beta-Carotin-Gehalt auf. Doch Sanddorn bietet noch viel mehr: Das fette Öl aus Kernen und Fruchtfleisch gilt als Allround-Talent für die schützende und heilende Hautpflege. Durch den hohen Gehalt an ungesättigten Fettsäuren ist Sanddornöl besonders wertvoll, es unterstützt die Barrierefunktionen und wirkt beruhigend auf beanspruchte und gereizte Haut.

Ortsgruppe der Grünen lädt ein

Die Ortsgruppe Langeoog von Bündnis 90 / Die Grünen trifft sich am Montagabend, 3. November um 20:00 Uhr im Hotel Strandeck und lädt dazu Mitglieder und interessierte Langeooger ein. Die Themen sind wie immer offen und bunt gemischt. Jeder, der sich für die parteiliche Arbeit interessiert, mitwirken oder sich nur informieren möchte, ist herzlich willkommen. Unter anderen soll über die die Vorschläge der Mehrheitsgruppe zur Entschuldung des Haushaltes, für Insularen Wohnraum  und bezüglich des HDIs gesprochen werden. Weitere Themen sind ein energetisches Sanierungskonzept und die Planung des Ministertreffens.

Reiseverlauf der Wienfahrt...

Für die Kulturfahrt nach Wien Ende November steht jetzt das detaillierte Reiseprogramm fest, das sich gegenüber ersten Planungen leicht geändert hat. Nach wie vor ist noch ein Einzelzimmer verfügbar.INteressenten sollten sich umgehend bei Susanne Wittenberg, Tel. 04972/693-115 melden. Die Kosten für diese Reise vom 26-29. November betragen 540,00 € pro Person im Einzelzimmer. Im Reisepreis sind folgende Leistungen enthalten: Fahrt mit dem Bistroliner (Norbert & Gosia)Tolles Bordfrühstück im Bistroliner bei Anreise mit einem Glas Sekt1x Übernachtung in Prag (4 Sterne-Hotel)2x Übernachtung in Wien (4 Sterne-Hotel)1x Übernachtung in Ebrach (3-4 Sterne-Hotel) (80 km nördlich von Nürnberg)4x Frühstücksbuffet im Hotel1x Fahrt auf der Moldau in Prag mit kalt-warmem Buffet & Musik und anschl. kurzer Lichterfahrt 1x Abendessen im Hotel in Wien1x Heurigen-Abend inkl. kalt-warmem Buffet und ¼ l Wein in Wien1x Abendessen in Ebrach1x Führung durch die Spanische Hofreitschule (Hofburg mit Stallungen)1x Stadtrundfahrt in Wien mit Schloss Schönbrunn (ca. 3 Std.)1x Stadtführung in Nürnberg mit Besuch des Christkindlesmarkt1x Essen inkl. 2 Getränken im Bistroliner während der RückfahrtReiserücktrittskostenversicherungTrinkgelder für Stadtführung und Busfahrer Zur Zeit ist folgender Reiseverlauf geplant: Mittwoch, 26.11. 7.10 Uhr ab Langeoog
8.30 Uhr ab Bensersiel, Fahrt mit dem Bistroliner mit tollem Bordfrühstück über Bremen, Hannover, Magdeburg und Leipzig, Dresden nach Prag. Check In im Hotel. Kleine Erholungspause.
19.00 Uhr 2 Stunden Schifffahrt auf der Moldau mit Musik und kalt/warmem Buffet, anschließend kurze Lichterfahrt in Prag mit Reiseleiter und Rückfahrt zum Hotel Donnerstag, 27.11. 9.00 Uhr Weiterfahrt nach Wien
14.00 Uhr Führung durch die Spanische Hofreitschule mit Besichtigung der Stallungen
15.00 Uhr Check In im Hotel. Kleine Erholungspause. Besuch des Weihnachtsmarktes mit Adventszauber auf dem Wiener Rathausplatz, vorher oder nachher Abendessen. Freitag, 28.11. 10.00 Uhr optional: Morgenarbeit der Lipizzaner in der Hofreitschule
12.15 Uhr Stadtrundfahrt mit Außenbesichtigung Schloss Schönbrunn, ca. 3 Stunden
19.30 Uhr Fahrt zum Heurigen Hans Marty, Musik, kalt-warmes Buffet inkl. ¼ l Wein, Rückfahrt zum Hotel Samstag, 29.11. 8.00 Uhr Abfahrt nach Nürnberg
15.00 Uhr Check In in Nürnberg, anschließend Altstadtführung. Besuch des Christkindlesmarktes
18.00 Uhr Weiterfahrt nach Ebrach, Check In im Landidyll Hotel Klosterbräu, Abendessen

Stilelemente nach historischem Vorbild

Eine aufwändige Dach- und Fassadensanierung nutzt die Eigentümergemeinschaft des Wohnhauses am Wasserturm zur Zeit, um im Rahmen des Dorferneuerungsprogramms Stilelemente nach historischem Vorbild einzusetzen. Besonders ins Auge fällt dabei die Giebelverzierung, die nach Fotos vom Anfang des letzten Jahrhunderts gefertigt wurde, aber auch passende Gaubenflanken werden verwendet. Bei den Bauarbeiten fand Wolfgang Haase von der ausführenden Langeooger Baufirma Schreiber eine über hundert Jahre alte Zeitung vom 25. Januar 1913, mit der ein Loch in der Fassade gestopft und dann mit Mörtel verschlossen worden war.  Es handelt sich um "Die Lese", eine "literarische Zeitschrift für das deutsche Volk" aus Stuttgart, die noch heute vereinzelt in Antiquariaten gehandelt wird. Das Haus am Wasserturm ist etwa 1886 erbaut worden und wurde wenige Jahre später mehrfach als Pension Andrée erwähnt.

De Flinthörners am Montag im HDI

Am Montag, 3. November präsentiert der Langeooger Shantychor de Flinthörners um 20.15 Uhr im Haus der Insel zum letzten Mal seines diesjähriges Programm 2014 vor der Winterpause. Die Crew um Chorleiterin Puppa Peters hat im Winter viele neue Stücke ins Repertoire mit echten Shanties, Irish Folk und Seasongs aufgenommen und singt vor der Kulisse der Hamburger Werft Blohm & Voss. Auch die Washhouse Company ist kurz vor der Pause mit einem neuen Titel zu hören. Die Musik der Flinthörners kann man jetzt auch Online hören und kaufen: De Flinthörners auf iTunesDe Flinthörners auf SpotifyDe Flinthörners auf AmazonDe Flinthörners auf NapsterDe Flinthörners auf Google-Play Auf der Homepage der Flinthörners findet man auch Links zu 360°-Panoramen von einem Auftritt und aus dem Shantykeller...

Sonnig und mild am Samstag

Es ist spürbar kälter geworden auf Langeoog. Nach nur 3° bis 4°C in der Nacht stiegen die Temperaturen am Tag erst am Nachmittag über 10°C. Dazu lag eine dünne Wolkendecke über der Insel, die immer wieder kurz den Blick auf die Sonne freigab. Die Tageshöchstwerte steigen in den nächsten Tagen wieder merklich an, am Samstag können die Allerheiligenschwimmer sich vielleicht sogar über 17°C freuen, wenn sie aus dem kalten Wasser kommen. Zudem erwarten die Meteorologen für Samstag viel Sonne. Es weht ein schwacher Wind aus südlichen Richtungen. Die Prognosen für die kommende Woche sind jetzt etwas wechselhafter geworden. Die Fachleute rechnen mit einem Mix aus Sonne und Wolken mit einzelnen Schauern. Die Temperaturen gehen im Laufe der Woche am Tag auf 10°C zurück, in der Nacht bis auf 6°C.

Diskussionen um Entschuldungshilfe

Kontroverse Diskussionen gab es bei der Ratssitzung am Mittwochabend erst beim Tagesordnungspunkt "Anfragen & Anträge", als Willy Bollenberg (CDU) kritisierte, dass die aktuellen Entwicklungen in der Verwaltung zu wichtigen Themen für den Rat zu nebulös seien und dabei unter anderem nach dem aktuellen Stand der Konzepte der Verwaltung nach dem Stopp des Interessenbekundungsverfahrens zum Haus der Insel fragte. Gert Kämper (CDU) wies darauf hin, dass die Mehrheitsgruppe aus seiner Sicht damit auf die enorm wichtige Entschuldungshilfe des Landes für Langeoog verzichtet habe. Bürgermeister Uwe Garrels verwies darauf, dass er nach der Beendigung des Verfahrens jetzt zunächst die Mehrheitsgruppe in der Pflicht sehe, Vorschläge zu erarbeiten. Dirk Bohlen (Grüne) kündigte für seine Gruppe in Kürze umfassende Konzepte an, mit denen nicht nur die geforderte Entschuldung erreicht, sondern auch der Haushalt ausgeglichen werden könne. Dies sei immerhin eine zentrale Forderung des Landes gewesen, die durch einen Verkauf des Haus der Insel allein nicht zu erfüllen gewesen wäre. In Gesprächen mit Vertretern der Gruppe habe das Land bei geeigneten Vorschlägen die Entschuldungshilfe weiterhin in Aussicht gestellt. Willy Bollenberg ergänzte, dass er zudem nicht nur die Mehrheitsgruppe, sondern den ganzen Rat und auch die Verwaltung in der Pflicht sehe, in dieser für die Zukunft der Insel zentralen Frage gemeinsam Antworten und damit mögliche Alternativen zum Verkauf des HDI zu suchen. Man dürfe sich von niemanden erpressen lassen und müsse frei sein, eine bessere Lösung als den Verkauf des HDI zu suchen. Zuvor hatte der Rat in seiner regulären Tagesordnung Dauerausnahmegenehmigungen für die Jugendherberge und das Schullandheim der Osningschule zum Betrieb von E-Karren zu Versorgung der Einrichtungen erteilt. Bisher wurden hier Pferdefuhrwerke eingesetzt, moderne Fahrzeuge wären inzwischen so leicht, dass der Sommerdeich damit befahren werden könne. In Zukunft sollen einmal täglich bei Führen eines Fahrtenbuches Transporte durchgeführt werden dürfen. Außerdem wurde der Auftrag zum zweiten Bauabschnitt der Kanalerneuerung im Melkerpad zum Preis von 760.000 Euro an die Firma Bohlen & Doyen und der Auftrag zur Erschließung des Baugebietes "Westlich der Hafenstraße" an die Fima Boekelmann aus Wittmund zum Preis von 175.000 Euro vergeben. Der Neubau des Vogelwärterhauses soll weitgehend bis Ende des Jahres abgeschlossen sein, die Baumaßnahmen durch die Firmen KT & Söhne und Matulla werden zu einem großen Teil durch Fördergelder finanziert. Willy Bollenberg und Birgit Kolb-Binder (Union für Langeoog) kritisierten das unklare neue Vertragsmodell der Firma Webtop-Media für das Gastgeberverzeichnis im Internet. Viele Kunden seien durch die Kündigung der bestehenden Verträge verunsichert und es wurde eine Diskussion im Fremdenverkehrsausschuss und die Durchführung einer Vermieterversammlung angeregt.

Freude und Glanz der verklärten Leiber

JubelndMeditierende Orgelklänge zu Allerseelen gibt es am Sonntag, 2. November 20 Uhr zum Abschluss der Reihe der Inselkirchenkonzerte: „Freude und Glanz der verklärten Leiber“ ist der Titel des Abends mit Inselkantorin Noémi Rohloff. Das Fest Allerseelen wird in der Kirche jedes Jahr am 2. November, also am Tag nach dem Fest Allerheiligen gefeiert. Am Fest Allerseelen wird der Verstorbenen gedacht und besonders für die Verstorbenen des vergangenen Jahres gebetet. Gleichzeitig wird für die Verstorbenen die Auferstehung und das ewige Leben erhofft. Erinnerung und Gebet durch meditative Orgelmusik verbinden sich mit Vorfreude und Hoffnung durch jubilierende Klänge. Dazu soll dieser Orgelabend aufrufen und ermutigen. In dem Orgelsatz „Freude und Glanz der verklärten Leiber“ von O. Messiaen wird deutlich gezeigt, dass die zwei verschiedenen Pole des Gedenktages nicht nur gegeneinander sondern auch füreinander geschehen können. Es werden auch andere Kompositionen von J. S. Bach, C. Franck, F. Liszt u. a. zum Klingen gebracht. Der Eintritt zu dem Konzert ist frei. Am Ausgang erbitten wir eine Spende zur Unterstützung
der Stiftung „Musik auf Langeoog“.

Kreativprogramm Anfang November

Das Team der Spielhäuser um Bettina Lau bietet in der Woche vom 3. – 7. November ein abwechslungsreiches Kreativprogramm in der Werkstatt der Spöölstuv an. Folgende Öffnungszeiten gelten für das Spöölhus im November Täglich 10.00 – 12.30 UhrDo/Fr 15.00 -17.30 Uhr Das Spöölstuv ist vom 3. -8. November täglich 10.00 -18.00 Uhr geöffnet, ab dem 9. November nur zu den Veranstaltungen Montag, 3. November,
16.00 -18.00 Uhr: Wolle färben mit Ostereierfarbe
Entdecken Sie Ihr neues Hobby
Für Erwachsene, 5,00 € + Materialkosten
Jeder Teilnehmer kann sich Wolle nach seinen Farbvorstellungen färben- Achtung : Suchtgefahr
Wer Zeit und Lust hat, kann am Dienstagnachmittag in gemütlicher Runde am Kamin Stricken. Auch Strickneulinge sind herzlich willkommen.
Ohne VoranmeldungDienstag, 4. November,
10.30 – 11.30 Uhr: Quadratologo – Malspaß im Quadrat
ab 4 Jahre, 11,50 €, Voranmeldung und Bezahlung bis zum Vortag 12.00 Uhr im Spöölhus erforderlich.
15.00 -16.00 Uhr: Drachenbau
ab 7 Jahre, Jüngere in Begleitung, 8,50 €, Voranmeldung und Bezahlung bis zum Vortag 17 Uhr im Spöölhus erforderlich
16.00 – 18.00 Uhr:Stricken am Kamin
Gemütlich geht es heute in der Spöölstuv zu!
Bei knisterndem Kaminfeuer und klappernden Stricknadeln möchten wir den nachmittag mit Ihnen verbringen. Auch Strickneulinge sind herzlich willkommen. 5,00 € , ohne Voranmeldung
20.00 -21.30 Uhr: Schmuck selbstgemacht
ab 12 Jahre und Erwachsene, 2,00 €+ MaterialMittwoch, 5. November
14.30 – 17.30 Uhr: Kreativer Nachmittag
Kreativsein für kleine und große Leute
Heute könnt Ihr für die Lieben zu Hause ein Mitbringsel basteln oder Weihnachtsgeschenke oder etwas für Euch oder….. Kommt einfach vorbei und schaut Euch an was wir alles anbieten. Ab 5,00 €, ohne VoranmeldungDonnerstag, 6. November
16.00 – 17.30 Uhr: Klönschnack und Döntjes am Kamin
für Erwachsene
Mit unseren Insel- und Gästeführern Gerd und Manfred
Tassen für Tee/ Kaffee bitte mitbringen, 8,00 €, ohne VoranmeldungFreitag, 7. November
10.30 -11.30 Uhr: Quadratologo – Malspaß im Quadrat
ab 4 Jahre, 11,50 €, Voranmeldung und Bezahlung bis zum Vortag 12.00 Uhr im Spöölhus erforderlich
16.00 – 18.00 Uhr:Winterzeit - Geschichtenzeit
Für Erwachsene, ohne Voranmeldung, Tassen für Tee/ Kaffee mitbringen, 5,00 €Samstag, 8. November
15.00 -18.00 Uhr: Laternen basteln mit Laternenumzug
Anmeldung bis Freitag 17.00 Uhr im Spöölhus erforderlich, mind. 6 Teilnehmer, 6,00 €Sonntag, 9. November
15.00 -17.00 Uhr: Spiel- und Bastelnachmittag für Kinder
Anmeldung bis Freitag 17.00 Uhr im Spöölhus erforderlich, mind.6 Kinder, 8,00 €

Kombi-Schiff der Grimaldi Lines

Die prägnante Silhouette der Combi-Schiffe der Flotte der Grimaldi Lines fällt am Langeooger Strand auch auf, wenn es mal ein wenig diesig ist. Am Donnerstagmorgen war die 2011 gebaute GRAND GABON vor der Küste unterwegs nach Hamburg, legte aber zunächst einen Zwischenstopp auf Reede vor Wangerooge ein. Das 211 Meter lange Schiff kam direkt ohne Zwischenstopp von Westafrika und hatte dort Conakry, die Hauptstadt von Guinea und Douala in Kamerun angelaufen. Außerdem fährt das Schiff die Ostküste Südamerikas an. Die Schiffe der Reederei sind einerseits Ro-Ro-Fähren, gleichzeitig aber auch zum Containertransport und für Passagiere geeignet. Die Reederei gehört zur italienischen Grimaldi-Gruppe mit Hauptsitz in Neapel. Die frühesten Verbindungen der Familie Grimaldi mit dem Meer und der Schifffahrt reichen zurück bis in das Jahr 1348. Nach den bis jetzt bekannten Dokumenten wurde es den Brüdern Rajinerio, Richerio und Perino de Grimaldis durch ein Geschenk der Königin Johanna I. ermöglicht, ein Schiff zu mieten. Die eigentliche Gründung der Firma geht jedoch nur zurück ins 19. Jahrhundert. Gioacchino Lauro hatte in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts eine Dampfergesellschaft gegründet

Herbstzeitlese Oldenburg auf Langeoog

Ausgabe 109 der Oldenburger Zeitung "Herbstzeitlese" ist zur Zeit ausnahmsweise auch auf Langeoog erhältlich, denn darin ist ein ausführlicher Artikel über die Fair-Trade-Insel Langeoog und den Eine-Welt-Laden zu lesen. Jörg-Ingolf Otte, ehrenamtlicher Autor der Seniorenzeitung und leidenschaftlicher Langeoog-Urlauber hatte ihn verfasst und einige Ausgaben für die Insel zur Verfügung gestellt: "Nachdem vor kurzem ein Artikel über Juist erschienen war, hatte ich gedacht, dass auch meine Insel einmal vertreten sein sollte." Als Thema bot sich das "Einmaligkeitsmerkmal" Fair-Trade-Insel an. Die Herbstzeitlese ist eine alle zwei Monate erscheinende Zeitung für ältere Menschen zur Unterhaltung, Information und geistigen Anregung. Sie wird von Laien in ehrenamtlicher Arbeit entwickelt und zusammengestellt. Die unterschiedlichen Charaktere, die Lebenserfahrung und das Wissen der Redaktionsmitglieder spiegelt sich in der thematischen Vielfalt wider. Der ehemalige Lehrer Jörg-Ingolf Otte ist Teil des Redaktions-Teams.