Strandreinigung im Vorfeld des Sturms

Am 11.01.2017 Von: Klaus Kremer

Einmal mehr hat das Wetter den "Fahrplan" auf Langeoog bestimmt. Denn obwohl das Angebot einer Recyclingfirma vom Festland vorliegt, die angeschwemmten bunten Eier und den übrigen Müll aus den Containern, die der Frachter MAERSK MUNKEBOE verloren hatte, am Strand aufzusammeln und abzunehmen, fand am Dienstag eine Strandreinigungsaktion im Osten der Insel statt.

Hintergrund ist das angekündigte Wetter der nächsten Tage: Sturmböen und neue Sturmfluten drohen am Mittwoch und Donnerstag das Strandgut mit großen Mengen Sand zu bedecken, fortzuwehen, wegzutragen und einzuspülen. Auch Schäden an den Dünen durch Treibgut sind möglich.

Daher trafen sich kurz vor Sonnenaufgang Mitarbeiter der Inselgemeinde und des Tourismus-Service, des Niedersächsischen Landesbetriebs für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN), der Inselspeditionen von Stephan Eckhardt und Jan Martin Janssen und der Reinigungsfirma Besenflitzer um Adam Preuß, um ausgestattet mit großen Müllsäcken, Harken, Traktoren und Anhängern den ganzen Strand abzugehen.

Bürgermeister Uwe Garrels dankte ihnen beim Treffen für den spontanen Einsatz für die Umwelt und die Insel. Versorgt wurden die Einsatzkräfte mit belegten Brötchen und heißem Kaffee. Amüsante Randnotiz: Der Kaffee wurde in Thermoskannen transportiert, die vor über 30 Jahren mit einem Container auf Langeoog strandeten und die noch heute vielfach im Einsatz sind. "Das ist nachhaltiger Umgang mit Strandgut..." stellte Uwe Garrels mit einem Augenzwinkern fest.

Die Suche gestaltete sich schwierig, da auch viele Tonnen Teek am Strand liegen, in dem zahlreiche  Kunststoffteile versteckt liegen. Der Teek muss später gesondert gesammelt und abgefahren werden. An vielen Stellen sind die Teile auch bereits leicht von Sand bedeckt und deshalb kaum zu finden. Vor allem am Ostende lag der Müll auf einer großen Fläche verstreut, am Hauptstrand hatten Langeooger und Gäste auf fast 1,6 Kilometern Länge bereits weitgehend alle Eier aufgesammelt. Im Osten gab es aber weitere bunte Eier, Lego, Möbelelemente, Kinderwagenteile und vieles mehr.

Begleitet wurden die Aufräumarbeiten von NDR-Redakteurin Nadia Yaqub, Kameramann William Dubas und Christopher Haar (Ton), die für das Magazin Hallo Niedersachsen am Dienstagabend einen Bericht vorbereiteten.

Fotos: Uwe Garrels (1), Janina Eckhardt (1), Jan Martin Janssen

«  Rum-Winter und Orange-Wein
 Presseschau: Langeoog im...  »

Schriftgröße anpassen

Sollte der Text auf ihrem Gerät zu klein erscheinen, bietet Langeoog News in der Navigationsleiste auf der linken Seite über die Schaltfläche "AA" die Möglichkeit die Schriftgröße nach Ihren Bedürfnissen anzupassen.

Bedienung der Fotogalerie

Die Langeoog News-Fotogalerie öffnet man durch Klick auf eines der Vorschaubilder. Das Blättern durch die Bilder ist komfortabel auf verschiedene Arten möglich:

  • am Bildschirmrand gibt es Pfeile, auf die man klicken kann...
  • man kann die Pfeiltasten der Tastatur verwenden
  • man kann die Bilder zur Seite "wischen"

Das Schließen der Bildergalerie ist ebenfalls unterschiedlich möglich:

  • durch Klicken auf das X oben rechts in der Ecke
  • durch Drücken der Taste Esc auf der Tastatur
  • durch wischen des Bildes nach oben.

Neue Funktionen gibt es ebenfalls oben rechts in der Ecke:

  • Speichern der Bilder
  • Teilen auf Facebook und Twitter