Leckeres zweites Frühstück für Burkina Faso

Am 04.10.2011

Eine Premiere gab es am Sonntagmorgen auf der Ostseite der Inselkirche. Vor dem Eine-Welt-Laden standen Tische mit duftendem Kaffee und leckeren Broten mit Marmelade, Honig und Schokolade, die viele helfende Hände vorbereitetet hatten. Das tolle zweite Frühstück stammte komplett auf fairem Handel, erstmals konnte die Fair-Probierstunde unter freiem Himmel stattfinden und wurde nicht nur von den Gästen der Gottesdienste begeistert angenommen.

Der Faire Handel liegt dem Team des Eine-Welt-Ladens ganz besonders am Herzen, denn er ermöglicht den benachteiligten Produzentenfamilien in Afrika, Asien und Lateinamerika eine Verbesserung ihrer Lebens- und Arbeitsbedingungen und steht für partnerschaftliche und verlässliche Handelsbeziehungen. Die Menschen stehen hierbei Mittelpunkt und der schonende Umgang mit der Natur und den natürlichen Lebensgrundlagen.

Gleichzeitig wurde mit Sammeldosen für das Berufsausbildungszentrum CET in Burkina Faso gesammelt, für das sich die Inselkirche seit Jahren gemeinsam mit dem Rotary-Club Langeoog engagiert. Die CET wurde 1985 von der ev. Kirchenföderation gegründet, um dem Bedarf am gut ausgebildeten Handwerkern in den Berufen Maurer, Tischler, Bauschlosser, Elektriker und Technischer Zeichner gerecht zu werden. Zur Zeit werden etwa 340 Schülerinnen und Schüler ausgebildet. Für den laufenden Betrieb benötigt die Schule jährlich etwa 11.000 Euro, die von der Inselkirche, dem Rotary-Club und der Partnergemeinde in Wetzlar aufgebracht werden.

«  Inselsommer im Haus der Insel
 Erntedankfest auf Langeoog  »
Nachrichten des Tages

    Keine Artikel in dieser Ansicht.

» zur Nachrichten Übersicht