Flinthörners unterstützen SEA WATCH

Am 22.04.2015 Von: Klaus Kremer

Nachdenkliche Worte gab es am Montagabend kurz vor Ende eines weiteren stimmungsvollen Konzertabends im Jubiläumsjahr des Langeooger Shantychors de Flinthörners um Chorleiterin Puppa Peters. Moderator Gerrit Agena rief zur Hilfe für die Menschen auf, die über das Mittelmeer nach Europa flüchten und auf See in Not geraten und erinnerte auch an die beispiellose Hilfe für die Tsunami-Opfer vor etwa 10 Jahren, die ebenfalls von Langeoog aus im Rahmen eines Flinthörners-Konzerts angestoßen worden war.

"Weggucken hilft nicht!" ist das Motto, unter dem eine Crew um Harald Höppner aus Brandenburg einen alten Fischkutter aus den Niederlanden für einen privaten Hilfseinsatz im Mittelmeer ausgerüstet hat und von Malta aus vor der libyschen Küste helfen will, wo es Not gibt. Die SEA WATCH hatte gerade zeitgleich, während im Haus der Insel Shanties und Seasongs auf dem Programm standen, Langeoog auf den Weg ins Mittelmeer passiert, an Bord sind Trinkwasser, Lebensmittel und Rettungsinseln für 500 Menschen.

Begleitet wird der Eigner von Ärzten, Notfallsanitätern, Anwälten und Kapitänen, die sich ehrenamtlich für die Sache engagieren. 

Die Flinthörners waren beeindruckt von der Aktion und haben sich spontan entschieden, nach dem Konzert für die Unterstützung zu sammeln und die Gäste warfen 371 Euro in den bereit gestellten Korb am Ausgang. Der Shantychor stockte die Summe um 200 Euro auf und auch aus den Einnahmen von Insulaner unner sück wurden 200 Euro für das Projekt zur Verfügung gestellt.

Auf www.see-watch.org kann man sich über das außergewöhnliche Projekt informieren, Spenden an borderline-europe e.V. sind steuerlich absetzbar. Folgende Kontonummer kann man nutzen.

borderline-europe e.V.
GLS Bank, Bochum
Kto-Nr: 
4005794100
BLZ: 
43060967
Stichwort: 
Sea-Watch (wenn möglich auch eine E-Mail Adresse im Verwendungszweck angeben (at) anstatt von @ verwenden)

IBAN: DE11 4306 0967 4005 7941 00
BIC: GENODEM1GLS (Bochum)

«  NordWestBahn nicht von Streik...
 Wo kommt der zweite...  »

Schriftgröße anpassen

Sollte der Text auf ihrem Gerät zu klein erscheinen, bietet Langeoog News in der Navigationsleiste auf der linken Seite über die Schaltfläche "AA" die Möglichkeit die Schriftgröße nach Ihren Bedürfnissen anzupassen.

Bedienung der Fotogalerie

Die Langeoog News-Fotogalerie öffnet man durch Klick auf eines der Vorschaubilder. Das Blättern durch die Bilder ist komfortabel auf verschiedene Arten möglich:

  • am Bildschirmrand gibt es Pfeile, auf die man klicken kann...
  • man kann die Pfeiltasten der Tastatur verwenden
  • man kann die Bilder zur Seite "wischen"

Das Schließen der Bildergalerie ist ebenfalls unterschiedlich möglich:

  • durch Klicken auf das X oben rechts in der Ecke
  • durch Drücken der Taste Esc auf der Tastatur
  • durch wischen des Bildes nach oben.

Neue Funktionen gibt es ebenfalls oben rechts in der Ecke:

  • Speichern der Bilder
  • Teilen auf Facebook und Twitter