Dünenabbrüche Katastrophenstraße

Am 11.01.2017 Von: Klaus Kremer

Dünenabbrüche durch niedriges Strandniveau gibt es auch am Dünenübergang Katastrophenstraße. Das stellte der Inselreporter jetzt am Rande der Strandreinigungsaktion fest. Dieser Strand war in den letzten Jahren immer sehr breit, die Strömungen haben hier offenbar auch für Sandverluste gesorgt.

Bleibt zu hoffen, dass die erwarteten Sturmfluten der nächsten Tage hier glimpflich verlaufen, damit die Straße weiterhin für Fahrzeuge genutzt werden kann, die zum Strand fahren müssen.

«  Presseschau: Langeoog im...
 Erneut leichte Sturmflut...  »

Schriftgröße anpassen

Sollte der Text auf ihrem Gerät zu klein erscheinen, bietet Langeoog News in der Navigationsleiste auf der linken Seite über die Schaltfläche "AA" die Möglichkeit die Schriftgröße nach Ihren Bedürfnissen anzupassen.

Bedienung der Fotogalerie

Die Langeoog News-Fotogalerie öffnet man durch Klick auf eines der Vorschaubilder. Das Blättern durch die Bilder ist komfortabel auf verschiedene Arten möglich:

  • am Bildschirmrand gibt es Pfeile, auf die man klicken kann...
  • man kann die Pfeiltasten der Tastatur verwenden
  • man kann die Bilder zur Seite "wischen"

Das Schließen der Bildergalerie ist ebenfalls unterschiedlich möglich:

  • durch Klicken auf das X oben rechts in der Ecke
  • durch Drücken der Taste Esc auf der Tastatur
  • durch wischen des Bildes nach oben.

Neue Funktionen gibt es ebenfalls oben rechts in der Ecke:

  • Speichern der Bilder
  • Teilen auf Facebook und Twitter