Der Priel vor dem Strand brodelte...

Am 02.11.2011

Eine riesige Kulisse verfolgte am Dienstag die größte Schar Allerheiligenschwimmer, die sich bisher am 1. November in die Fluten der Nordsee vor Langeoog gestürzt haben. Kurdirektor Peter Wettstein gab das Startsignal am Strand und kurze Zeit später stürmte das Feld, zum Teil wieder fantasievoll kostümiert, gemeinsam mit ihm ins Wasser und brachte den Priel vor dem Hauptbad trotz einer Wassertemperatur um 10°C zum Brodeln. Auch die prominenten Gäste, die am Abend mit ihrer Musik für Stimmung bei der Benefiz-Gala im Inselhotel sorgten, waren ganz vorne mit dabei. In diesem Jahr hatten sich Vivien Heymann, Chris Alexandros, André Borell und Lothar Voigt in den Dienst der guten Sache gestellt.

Bei herrlichem Wetter kostete es in diesem Jahr nicht ganz so viel Überwindung wie in den Jahren zuvor und im Sonnenschein blieb auch das große Zittern nach dem frischen Bad weitgehend aus. Ob es daher eine pure "Wellness-Veranstaltung" für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer war, wie Bürgermeister Uwe Garrels das Schwimmen bei seiner ersten öffentlichen Ansprache angepriesen hatte, blieb der Bewertung jedes einzelnen überlassen. Die Stimmung war auf jeden Fall ausgelassen und nicht nur die Zuschauer waren begeistert. Richtig schwimmen konnte man aber kaum, denn der Priel war trotz der hohen Tide sehr flach. Als die ersten schon wieder die Düne erklommen, um sich mit Bratwurst und Glühwein zu stärken und zu wärmen, badeten einige immer noch in der Nordsee.

Gegen 14 Uhr hatte Uwe Garrels alle Gäste und Langeooger am Lale Andersen-Denkmal begrüßt und die große Bedeutung der Veranstaltung, die erst 2005 aus einer spontanen Idee entstanden war und mit der die Organisatoren Annelie und Bernd Spies im letzten Jahr etwa 9.000 Euro für den guten Zweck erlösen konnten. Der von ihnen gegründete Verein engagiert sich seit Beginn mit dem Geld für Rollstuhlfahrer und die Feuerwehr, aus den Mitteln des letzten Jahres konnten drei Nestschaukeln für den Strand angeschafft werden. Mit den Erlösen aus 2011 ist eine barrierefreie Umkleide am Strand geplant.

Nachdem Lothar Voigt wieder "Lili Marleen" angestimmt und die Zuschauer ihn nach Kräften unterstützt hatten, zogen Zuschauer und Schwimmer zum eigentlichen "Tagesordnungspunkt" zum Strand, wo sie bereits von hunderten Gästen erwartet worden waren, die Spalier standen. Die DLRG-Ortsgruppe sorgte auch in diesem Jahr für die Sicherheit der Teilnehmer.

«  Kurze Schauer, dann wieder...
 "Good News" heute live...  »