Theorie und Praxis auf Langeoog

Am 18.06.2012

Die abendlich von Fußballstars aus ganz Europa in der Gruppenunterkunft Kajüte der AWO Herford über "Video-Konferenzen" vermittelte Theorie haben drei Mannschaften aus Bremen und Hannover am Samstagvormittag in die Praxis umgesetzt. Das gelang dem Team "Bunter Sturm Bremen" am besten, die mit zwei Siegen Turniersieger wurden. Im dritten Spiel setzte sich Wilhelm-Busch Hannover mit 1:0 gegen Quillabamba aus Bremen durch.

Sogar das Wetter wurde nach dem Vorbild der Theorie aus Donezk in der Ukraine im praktischen Teil des Wochenendes simuliert. Kräftiger Regen begleitete die Spiele.

Bereits seit sieben Jahren findet das Turnierwochenende auf der Insel statt, die Stimmung unter den Aktiven ist dabei immer ergebnisunabhängig gut. Einige waren auch schon beim traditionsreichen Piramboto-Cup auf Langeoog mit dabei.

Am Nachmittag standen dann bei freundlicherem Wetter nach dem morgendlichen Fitnessprogramm Radtouren und zwei weitere Theorieeinheiten mit Fußballern aus Tschechien, Polen, Russland und Griechenland auf dem Plan.

«  Die Drei von der Bankstelle
 E-Jugend: Niederlage im...  »