An manchen Tagen muss es einfach krachen

Am 30.07.2012

Bürgermeister Uwe Garrels hat am Samstag das 33. Dörpfest mit einem Grußwort eröffnet: "An manchen Tagen muss es einfach krachen" stellte er mit Blick auf das für viele legendäre Fest fest. Das gelte auch und gerade weil in diesen Tagen manches zu viel sei, merkte er mit einem Augenzwinkern an. Es seien mehr Menschen, mehr Lärm, mehr Bratwürste und mehr Müll auf der Insel als diese vertragen kann, mancher gebe aber auch mehr Geld aus oder trinke mehr, als er eigentlich vertragen kann. Ab und zu müsse die Vernunft halt zurück stehen und er bat ob der unterschiedlichen Interessen der Gäste um Nachsicht.

Im wesentlichen sei Langeoog naturtouristisch orientiert, doch die Menschen, die die Insel besuchen, hätten darüber hinaus ganz unterschiedliche und zum Teil gegensätzliche Erwartungen. Um möglichst viel davon zu erfüllen, werde auf der Insel auf Seiten der Gemeinde und der Langeooger enorm viel unternommen. Spontanen Applaus der vielen Zuhörer gab es als Uwe Garrels fest stellte, dass Langeoog deshalb nicht billig sei, aber auch nicht teuer, sondern seinen Preis wert.

Für das Dörpfest kündigte er an, dass die Kurverwaltung sich bald nach dem Fest mit allen Akteuren des Dörpfest zusammen setzen wolle, um zu beraten, wie es weiter gehen solle. Das Fest müsse auch in Zukunft eine Seele und ein Motto haben, inspirierend, menschenfreundlich und auf Begegnung ausgerichtet sein. Gäste und Mitwirkende rief er auf, ihre Gedanken mitzuteilen.

Er dankte allen, die für dieses Fest bereit stehen und wünschte allen, die neben dem Umsatz auch an Fantasie gedacht haben, besonders viel Erfolg.

Neben einem bunten Programm für Familien am Nachmittag stand die kulinarische Vielfalt am Abend im Mittelpunkt. Von der Moorwurst bis zum Schwenkbraten wurde für jeden Geschmack etwas geboten, dazu unterhielten Pani & Jan vor dem Café Leiß, Lothar Vogt am Sturmeck mit Live-Musik, sowie zahlreiche DJs bis in die Nacht mit Musik von den 60ern bis heute.

«  Erst Regen, dann freundlicher...
 Minigolf, Ballonkunst & mehr...  »